Abo
  • Services:

41 Prozent Umsatzplus bei Dell im dritten Quartal

Artikel veröffentlicht am ,

Angeführt von einem um 72 Prozent gestiegenen Umsatz bei Enterprise-Produkten erzielte Dell Computer im dritten Quartal 2000 (2. August 1999 bis 29. Oktober 1999) Rekordergebnisse.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Der Umsatz im dritten Quartal stieg um 41 Prozent auf 6,78 Milliarden US-Dollar. Ohne Berücksichtigung des Kaufbetrages für ConvergeNet Technologies Inc., betrug der Reingewinn 483 Millionen US-Dollar, oder 18 Cents pro Aktie. Durch den Kaufbetrag in Höhe von 194 Millionen US-Dollar, oder sieben Cents pro Aktie, ergibt sich daraus ein Reingewinn von 289 Millionen US-Dollar, oder 11 Cents pro Aktie.

Wie Dell schon am 18. Oktober mitteilte, wurden die Ergebnisse des dritten Quartals negativ durch den Kostenanstieg bei RAM-Bausteinen beeinflusst.

Die Betriebsausgaben gingen von 11,4 Prozent des Umsatzes im Vorjahresquartal auf 10,6 Prozent zurück. Hauptsächlich durch die Memory-Kosten bedingt, fiel der Reingewinn von acht Prozent des Umsatzes im Vorjahreszeitraum auf 7,1 Prozent.

Der Umsatz in Europa stieg um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das entspricht einer Steigerung von acht Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 1999. In Europa verkaufte Dell doppelt so viele Systeme gemessen am Branchendurchschnitt und erzielte im dritten Quartal erneut den zweiten Platz nach Marktanteilen.

Am Ende des Quartals erreichte der weltweite Dell-Umsatz über das Internet 35 Millionen US-Dollar pro Tag. Dies macht 43 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Auf das gesamte Jahr gerechnet, ergibt sich ein Online-Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar. Schon der Dell Online-Umsatz würde ausreichen, um in den Top-125 der Fortune 500-Unternehmen zu rangieren.

"Unsere Online-Umsätze repräsentieren nur einen Teil unserer Maßnahmen zur Nutzung der rasanten Entwicklung des Internets, um Vorteile für die Kunden und unser Unternehmen zu erzielen", sagt CEO Michael Dell. "Das Internet stellt für jedes Unternehmen ein wichtiges Tool dar, aber es ist ein zwingend erforderliches Medium für ein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell auf direktem Kundenkontakt basiert."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 14,99€
  2. 99,99€
  3. 39,99€
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /