Abo
  • Services:

Nokia und Intel schließen Abkommen

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer Pressemitteilung kündigten Nokia und Intel heute an, gemeinsam Fernsehgeräte mit Internetfunktionalität entwickeln zu wollen. Ziel ist es, neue Inhalte auf den Fernseher zu bringen sowie die Reichweite bereits bestehender Internetangebote drastisch zu vergrößern.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Die ersten Produkte sollen auf bewährter Nokia- und Intel-Hardware, offenen Standards wie DVB oder ATVEF, sowie Open Source Software basieren. Die Verwendung offener Standards und Open Source Software soll vor allem für größere Flexibilität und Innovation sorgen. Die Entwicklung der Produkte hat bereits begonnen und die beiden Vertragspartner hoffen bereits in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres erste Produkte ausliefern zu können. Als Open Source Software wurden Linux als Betriebssystem sowie Mozilla als Browser ausgewählt.

Beide Hersteller verfolgen zunächst das Ziel, den vollen Zugriff auf das Internet über den Fernseher zu ermöglichen. An sich nichts neues, gibt es doch schon etliche mehr oder minder erfolgreiche Versuche, Fernseher durch sogenannte Settop-Boxen Internet-tauglich zu machen. Den Vorteil der Intel/Nokia-Lösung sehen die beiden Hersteller in der Verwendung von Open Source Software. Damit sollen die geplanten Geräte sich mit der gleichen Geschwindigkeit wie das Internet selbst weiterentwicklen lassen.

Man hofft damit einerseits eine starke Plattform zu schaffen, die es Anbietern sogenannter Broadcast Dienste ermöglicht, den Konsumenten attraktive, internetfähige Dienste und Inhalte anzubieten. Auf der anderen Seite möchte man der Fernsehindustrie die Möglichkeit geben, erweiterte Dienste, wie zum Beispiel interaktive Programmzeitschriften oder Ähnliches einzuführen. Ob das Konzept aufgeht und es gelingt, eine breite Gerätenbasis zu etablieren, darf mit Spannung erwartet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /