Abo
  • Services:

Neuer ZDF-Krimi entsteht über das Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Zuschauer bekommen Einfluß
Zuschauer bekommen Einfluß
Am 15. November 1999 fällt der Startschuss für "eScript", das Internetprojekt der Hauptredaktion Fernsehspiel und ZDF.online für einen neuen ZDF-Krimi um den "chaotisch-charmanten" Privatdetektiv Georg Wilsberg aus Münster.

Stellenmarkt
  1. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

In enger Zusammenarbeit zwischen Redaktion, Autor, Regisseur und Produzent soll ein Drehbuch im Internet entstehen. Unterstützt wird das "eScript"-Team zunächst von der Drehbuchklasse einer deutschen Filmhochschule und von Münsteraner Bürgern, die sich über einen speziellen Internetzugang einwählen können.

"eScript" richtet sich laut ZDF an Drehbuchautoren und solche, die es werden wollen. Jeder soll bei der Entstehung eines Drehbuchs im Internet zuschauen können sowie nützliche Hinweise zu Ausbildungsmöglichkeiten, handwerklichen Fragen und weiterführender Literatur erhalten.

Man kann in speziellen Foren Wilsbergs neuen Fall diskutieren, analysieren und sich später auch als Online-Detektiv versuchen. Der Ausgang der Geschichte wird jedoch im Netz nicht verraten: Er ist erst im ZDF-Fernsehfilm der Woche, der voraussichtlich im Herbst 2000 ausgestraht wird, zu sehen.

Einen Vorgeschmack auf "Wilsberg" können sich alle, die sich bei eScript beteiligen wollen, bereits am Montag, 22. November 1999, holen. Um 20.15 Uhr sendet das ZDF den Fernsehfilm der Woche "Wilsberg und die Tote im See", in der sich der Privatdetektiv in eine tödliche Geschichte um Erpressung, Eifersucht, Sex und Korruption begibt.

Hinweise zum Mitmachen sind ab 15. November 1999 unter der Internetadresse www.zdf.de/escript zu finden.

Kommentar:
Mord, Erpressung, Eifersucht, Sex und Korruption? Diese Kombination gab es noch nie, oder doch? Man darf mit Spannung erwarten, ob und wie sich der Einfluß des Drehbuchnachwuchses und der Münsteraner Internetgemeinde auf die späteren Krimifolgen auswirken wird und ob sie ein paar frische Ideen mit ins Boot bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /