Abo
  • IT-Karriere:

3D-Objekte in Adobe-Acrobat-Dokumente einbinden

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem von der schwedischen Firma Cycore entwickelten Cult3D können in PDF-Dokumente 3D- Elemente eingebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Cult3D-Objekte und -Animationen laufen nach Angaben des Herstellers auf Standard-PCs ohne zusätzliche Hardwareunterstützung. Auch Sounduntermalung lässt sich durch die Cult3D-Einbettung realisieren.

"Mit dem Cult3D für Acrobat 1.0 können Unternehmen ihren Kunden nicht nur eine Gelegenheit geben, zu testen, bevor sie kaufen, sondern sie können ihren Kunden auch elektronische Gebrauchsanweisungen mitgeben, wie sie die Produkte nach dem Kauf verwenden sollen", sagte Bengt Starke, CEO von Cycore.

Das Cult3D-Entwicklungs-Tool ist als Plugin für Acrobat Exchange konzipiert und kann dort per Mausklick die gewünschten 3D-Objekte auch in schon vorhandene PDF-Dateien einbinden.

Das Cult3D-Entwicklungs-Tool und das Plugin für Acrobat wird Anfang Januar 2000 kostenfrei erhältlich sei. Nähere Infos gibt es unter der E-Mailadresse info@cult3D.com.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)

Folgen Sie uns
       


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /