Abo
  • Services:

ADSL-Standleitung ab 299,- DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hamburger Internet Provider NGI (Next Generation Internet) GmbH bietet eine ADSL-Festverbindung mit 1,6 MB downstream und 160 KB upstream für 299,- DM im Monat an. Aber auch höhere Übertragungsraten hat NGI im Angebot:

  • 1,6 Mbit/s downstream - 160 KBit/s upstream - 299,- DM
  • 2,1 Mbit/s downstream - 192 KBit/s upstream - 799,- DM
  • 4,1 MBit/s downstream - 384 Kbit/s upstream - 2499,- DM
  • 6,0 MBit/s downstream - 576 Kbit/s upstream - 3799,- DM
Hinzu kommen allerdings volumenabhängige Gebühren von 189,- DM je GByte bei Abnahe von bis zu 5 GB im Monat. Der Preis sinkt auf 59,- DM pro GByte bei Abnahme von über 200 GB im Monat.

Zudem senkt NGI die Preise für seine Festverbindungs-Pakete. Eine 64 KB ISDN- Festverbindung kostet monatlich 559,- DM, eine 2 MBit-Leitung kostet 1699,- DM.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (pay what you want ab 0,88€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  4. 54,99€

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /