Abo
  • Services:

Die Computerwoche wird heute 25 Jahre alt

Artikel veröffentlicht am ,

Die IT-Wochenzeitung Computerwoche wird heute 25 Jahre alt: Am 11. November 1974 startete die Computerwoche in einer Tochtergesellschaft des Verlages für Computerfachzeitschriften International Data Group (IDG), zu einer Zeit, als die Informationstechnologie in Deutschland ihr erstes zartes Aufblühen erlebte.

Stellenmarkt
  1. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

Die ersten Ausgaben wurden mit vier Mitarbeitern erstellt und hatten gerade einmal 24 Seiten. Der Aufstieg des IT-Titels aus München ist gleichzeitig auch ein Spiegel der Erfolgsgeschichte der Informationstechnologie in Deutschland: Heute ist die deutsche Ausgabe der weltweit in 47 Ländern erscheinenden Ausgabe der Computerworld die führende Wochenzeitschrift für den gesamten Bereich der Informationstechnik und mit über 3.000 verkauften Anzeigenseiten und einem Brutto-Werbeumsatz von über 74 Millionen Mark der bedeutendste Werbeträger in der deutschen Fachzeitschriften-Landschaft.

Insgesamt setzte die Computerwoche Verlag GmbH, München, im Geschäftsjahr 1998/99 rund 100 Millionen Mark um und beschäftigte 200 Mitarbeiter.

Am morgigen Freitag erscheint die 1.256 Ausgabe der Computerwoche. Chefredakteur Christoph Witte: "Um ein gutes Blatt zu machen, muss man draußen sein, im Markt, bei den Machern, bei seinen Lesern. So sind wir eine Art Mittler zwischen Industrie und Nutzer. Aber wir sehen uns dabei immer als kritischer Begleiter der Industrie und dadurch als kompetenter Begleiter der User."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 39,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 26,99€

Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /