Hummingbird: Linux-Version von Retrieval Software

Artikel veröffentlicht am ,

Hummingbird Communications hat im Rahmen der "Third Annual Linux Showcase" in Atlanta eine neue Version seiner Volltextrecherche-Software SearchServer vorgestellt. SearchServer 4.0 ist eine der ersten Information Retrieval Engines, die neben Windows- und UNIX-Umgebungen auch Linux unterstützt und damit unter verschiedenen Plattformen umfangreiche Textindexierungs- und Suchfunktionen bereitstellt.

Stellenmarkt
  1. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Mario Couture, Product Manager bei Hummingbird, erläutert: "Wir halten es für wichtig, Linux-Unterstützung für alle unsere Produktsparten anzubieten und haben dies auch durch strategische Partnerschaften mit SuSE, Caldera und Red Hat unterstrichen. Die Entwicklung einer Linux-Version unserer Volltext-Retrieval-Lösung ist ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen unserer Linux-Strategie."

Die Software wurde im Hinblick auf OEMs und Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Electronic Publishing, E-Commerce, Kundenpflege und technischer Online-Support entwickelt.

SearchServer erlaubt die Indexierung und Anzeige von mehr als 200 verschiedenen Dateiformaten und bietet Unterstützung für 14 Sprachen und mehrsprachige Java-Applikationen. SearchServer 4.0 erlaubt Browser-basierende Administration, Proximity Searching zur Verbesserung der Suchgenauigkeit und Flexibilität, eine erweiterte Markierung von Suchbegriffen und Auswertung der Suchbegriffe nach linguistischen Verfahren.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Informationen zur Linux-Version von SearchServer 4.0 können im Internet oder unter der Telefonnummer 089/74 73 08-0 abgerufen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /