• IT-Karriere:
  • Services:

Check Point VPN-1 und FireWall-1 für Linux

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Check Point Software Technologies Inc. kündigte bereits am Montag an, die VPN-1 und FireWall-1 Produktfamilien komplett auf die Linux Plattform zu portieren. Damit wolle man der gestiegenen Bedeutung von Linux in kommerziellen IT-Umgebungen Rechnung tragen. Noch im ersten Quartal 2000 sollen die Produkte auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Check Point's VPN-1 Produktfamilie ermöglicht einen gesicherten Zugang zu entfernten Usern und ganzen Netzen über das Internet. FireWall-1 hingegen ist eine Softwaresammlung, die das Überwachen, Authentifizieren und Protokollieren innerhalb von an das Internet angeschlossenen Netzwerken erlaubt.

Obwohl Checkpoint plant, eine große Zahl von Linuxvarianten zu unterstützen, werden zuerst nur auf dem Kernel 2.2.12 basierende Distributionen, wie zum Beispiel Red Hat 6.1 oder die kommende SuSe 6.3 Distribution unterstützt. Und das auch nur auf der x86 Plattform. Damit wären VPN-1 und FireWall-1 dann für Windows NT, Sun Solaris, HP-UX, AIX und Linux verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)

Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
    •  /