• IT-Karriere:
  • Services:

Virtuelle Flugschule - Abheben im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Flugschule im Internet
Flugschule im Internet
Für Flugschüler soll es jetzt via Internet möglich werden, den Traum vom Fliegen schneller und einfacher zu verwirklichen. Ein Multimedia-Lernprogramm auf CD-ROM hilft den Privatpiloten bei der Bewältigung der Theorie und unterstützt interaktive Kurselemente, unter anderem die Simulation des Sprechfunkverkehrs, die Animation der Instrumente, Übungssequenzen und interaktive Prüfungsfragen aus dem Internet.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Neu-Ulm
  2. DAW SE, Gerstungen

Die Internet-Lernplattform für Flugschüler entwickelte das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Gefördert wird das Projekt "Lilienthal" von der Europäischen Union.

Vier namhafte Verkehrsfliegerschulen gaben den Anstoß: Sie wollten zunächst die Lerninhalte der Kurse harmonisieren, um die Informations-und Kommuikationsstrukturen europaweit zu optimieren und die Kooperation zu vereinfachen. Auf dieser Basis hat das IAO eine Internet-Plattform geschaffen, mit deren Hilfe die Piloten ihre Ausbildung per Tele-Learning absolvieren können.

Die zu Tele-Tutoren gewandelten Fluglehrer betreuen die Schüler online. "Der Vorteil des Internetkurses ist, dass der Student sein Lerntempo und die Lernabschnitte individuell einteilen kann", erläutert Sandra Frings vom IAO. Die Flugschulen wollen sich zu einer virtuellen europäischen Pilotenschule zusammenschließen.

Seit Oktober gibt es erste Probeklassen in verschiedenen Flugschulen, die eine Demoversion der Multimedia-Ausbildung testen. Parallel dazu bewerten verschiedene Universitäten bis Ende Dezember unter anderem, wie Lerninhalte im Tele-Learning Lehrplan realisiert wurden. Ab Juni 2000 können Lilienthal-Interessenten unter www.pilotschool.net erste theoretische Flugversuche unternehmen. Die Online-Piloten können zu einem kostenlosen Demokurs starten. Die Flugpraxis müssen die Studenten allerdings noch real absolvieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...

Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    •  /