Abo
  • Services:

Elektronischer Messeassistent erkennt Kunden

Artikel veröffentlicht am ,

Freundliches Terminal
Freundliches Terminal
Das Münchner Unternehmen friendlyway AG hat eine Computersäule entwickelt, die als elektronischer Messeassistent fungiert. Er soll Messebesucher an Ihrem Einladungsschreiben erkennen und personalisierte Informationen in der jeweiligen Landessprache des Besuchers vermitteln.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Unternehmen, die Kunden zu sich an den Messestand einladen, drucken einen Strichcode an den unteren Rand des Einladungsschreibens. Kommt der Kunde nun zum Messestand und zeigt dort die Einladung einem elektronischen Messeassistenten wird er vom System erkannt und mit Namen angesprochen - in seiner jeweiligen Landessprache.

Wenn der Kunde es wünscht, kann er sich auf Knopfdruck Informationsunterlagen nach Hause senden lassen. Er muß hierzu keine Adresse angeben, keine Visitenkarte hinterlassen, schließlich hat der Assistent ihn bereits erkannt.

Der Messeassistent kann darüber hinaus erfassen, welche Kunden tatsächlich den Messestand besucht haben und über welche Themen sie sich informieren wollten. Bei Bedarf klingelt die Infosäule bei besonders wichtigen Kunden automatisch den richtigen Ansprechpartner an, denn persönliche Informationsgespräche sollen durch den vermeintlichen Blechkollegen des Messepersonals nicht ersetzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /