Abo
  • Services:

Elektronischer Messeassistent erkennt Kunden

Artikel veröffentlicht am ,

Freundliches Terminal
Freundliches Terminal
Das Münchner Unternehmen friendlyway AG hat eine Computersäule entwickelt, die als elektronischer Messeassistent fungiert. Er soll Messebesucher an Ihrem Einladungsschreiben erkennen und personalisierte Informationen in der jeweiligen Landessprache des Besuchers vermitteln.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Unternehmen, die Kunden zu sich an den Messestand einladen, drucken einen Strichcode an den unteren Rand des Einladungsschreibens. Kommt der Kunde nun zum Messestand und zeigt dort die Einladung einem elektronischen Messeassistenten wird er vom System erkannt und mit Namen angesprochen - in seiner jeweiligen Landessprache.

Wenn der Kunde es wünscht, kann er sich auf Knopfdruck Informationsunterlagen nach Hause senden lassen. Er muß hierzu keine Adresse angeben, keine Visitenkarte hinterlassen, schließlich hat der Assistent ihn bereits erkannt.

Der Messeassistent kann darüber hinaus erfassen, welche Kunden tatsächlich den Messestand besucht haben und über welche Themen sie sich informieren wollten. Bei Bedarf klingelt die Infosäule bei besonders wichtigen Kunden automatisch den richtigen Ansprechpartner an, denn persönliche Informationsgespräche sollen durch den vermeintlichen Blechkollegen des Messepersonals nicht ersetzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /