• IT-Karriere:
  • Services:

Anubis kündigt GeForce256-Grafikkarte an

Artikel veröffentlicht am ,

GeForce256-Karte von Anubis
GeForce256-Karte von Anubis
Nach Creative, ELSA, Diamond und anderen stellt nun auch der Hardwarehersteller Anubis, hier zu Lande eher für seine preiswerten Soundkarten und Lautsprecher bekannt, mit dem neuen 3D-Grafikbeschleunigerboard TYPHOON SC Matrix256 AGP eine Highend-Grafikkarte mit NVidias GeForce256-Grafikprozessor vor.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen

Die TYPHOON SC Matrix256 AGP unterstützt AGP 1x/2x/4x und sorgt für vollständige Beschleunigung von DirectX 7 und OpenGL. Die Grafikkarte wird mit 32 MByte SDRAM Speicher ausgeliefert und verfügt über einen 350 MHz RAMDAC, der TrueColor und Auflösungen bis zu 2048 x 1536 Pixel bietet. Weitere Features sind: 15 Mio. Polygone/s und 480 Mio. Pixel/s, 32 Bit Z-Buffer/Stencil, komplette Optimierung für Direct3D und Motion Compensation für DVD-Wiedergabe sowie vollständige VIP 2.0 Video-Implementation.

Anubis' TYPHOON SC Matrix256 AGP soll ab Ende November 99 für 539,- DM im Handel erhältlich sein. Die Garantie beträgt 24 Monate.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /