Abo
  • Services:

Sun erweitert BeOS um Java

Artikel veröffentlicht am ,

Be Inc. und Sun Microsystems haben eine Zusammenarbeit angekündigt, in deren Rahmen das für Intel und PowerPC Prozessoren erhältliche Multimedia-Betriebssystem BeOS endlich um die schmerzlich vermisste Java-Unterstützung erweitert werden soll. Sun und Be werden gemeinsam die Java 2 Plattform, Standard Edition (J2SE) und Personal Java Technologie in BeOS integrieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

"Unsere strategische Arbeit mit Sun ist ein wichtiger Schritt für Be, weil sie auf bedeutsame Weise die Zahl der für unsere Nutzer verfügbaren Anwendungen erhöht", sagte Jean-Louis Gassé, Chairman und Chief Executive Officer von Be, Inc. "Zusätzlich profitieren PCs, Handheld-Geräte und einfache oder universelle Intelligent Appliances von einer besseren Handhabung hoch-interaktiver und informationsreicher Anwendungen. Unsere Unterstützung für die Java-Plattform erlaubt es Entwicklern, sich besser auf die Multimedia-Stärken von BeOS zu konzentrierten und Produkte herzustellen, die diese anspruchsvollen Medien-Arten und neue Hardware-Plattformen nutzen."

Die Java 2 Plattform und PersonalJava Technology für BeOS sollen noch in diesem Jahr als Beta-Versionen erhältlich sein. Im ersten Quartal 2000 folgen dann die fertigen Versionen.

Kommentar:
Mit der Integration von Java in BeOS kann Be eine gravierende Schwachstelle des innovativen, für zukünftige Breitband-Multimedia-Anwendungen prädestinierten Betriebssystems ausbügeln und es wirklich Internet-tauglich machen. Wenn Be es in den nächsten Monaten noch schafft, mehr Softwarehersteller für BeOS zu gewinnen, könnte das Betriebssystem durchaus einiges an Bedeutung gewinnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /