Abo
  • Services:

Psion Serie 5mx Pro - jetzt mit 32 MByte RAM

Artikel veröffentlicht am ,

Internet für die Westentasche
Internet für die Westentasche
Psion bietet sein Flaggschiff, den leistungsstarken Handheld-Computer Psion Serie 5mx Pro , ab sofort auch mit einem vergrößerten Hauptspeicher von 32MByte an. Damit trägt Psion unter anderem den gestiegenen Anforderungen der professionellen Anwender Rechnung, die auch umfangreichere, Java-basierte Anwendungen auf ihr Psion-System herunterladen und nutzen möchten.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Die 32MByte interner RAM-Speicher bieten auch nach dem Aufspielen des Betriebssystems, den Internet- und Office-Anwendungen ausreichenden Platz für Tausende von Adressen und DIN-A4-Textseiten. Mit Hilfe der äußerst robusten und kompakten Memory-Cards kann der Speicher darüber hinaus um derzeit bis zu 96 MByte erweitert werden. Da die leistungsfähigen Psion Serie 5mx PRO Handhelds ausschließlich mit RAM ausgestattet sind, bietet sie eine recht hohe Investitionssicherheit: Künftige Updates des Betriebssystems können so einfach aus dem Internet geladen und installiert werden, der Austausch von Komponenten ist nicht erforderlich.

Der Psion Serie 5mx Pro 32MB wird inklusive einer 16MByte-CompactFlash-Card ausgeliefert und ist ab sofort zum Preis von 1.599,- DM im Handel erhältlich. Das seit Juli erhältliche Serie 5mx Pro Handheld mit 24MByte Speicher wird allmählich ausverkauft und ist für 1.499,- DM erhältlich, die Straßenpreise liegen teilweise darunter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /