Abo
  • Services:

QXL: Auch AOL jetzt mit Auktionspartner

Artikel veröffentlicht am ,

Das Online-Auktionshaus QXL.de wird ab sofort Premiumpartner des Online-Dienstes AOL Deutschland, der Vertrag beinhaltet Banner und Buttons auf hochfrequentierten Seiten der Marken AOL und Compuserve. Darüber hinaus sind die redaktionelle Integration in Content-Bereiche und gemeinsame A(u)ktionen wie das "Schnäppchen des Tages" vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Das Gesamt-Volumen beläuft sich bis zum 30. Oktober 2000 auf über 75 Millionen Page Impressions.

"Diese Partnerschaft ermöglicht QXL.de ein noch schnelleres Wachstum durch die Präsentation unserer hochwertigen Angebote und Services an über eine Million AOL-Mitglieder. Es verstärkt unsere Positionierung als Anbieter einer breiten Auswahl von Qualitätsprodukten und -services zu hochattraktiven Preisen und in ansprechender Darstellung", freut sich Matthias Schmidt-Pfitzner, Geschäftsführer der QXL GmbH.

"AOL ist als Pionier in der Gestaltung hochattraktiver Werbeumfelder und beidseitig vorteilhafter E-Commerce Partnerschaften weltweit die erste Adresse für derartige Kooperationen. Dieses Know-How können wir mit unserer europäischen Vermarktungsunit IMG unter Leitung von Christian Muche nun auch auf dem deutschen Markt anbieten. Wachstum, Kompetenz, Innovation sowie die Verfügbarkeit eines vielschichtigen Werbeträgerportfolios machen AOL auch in Deutschland zum präferierten Online-Werbemedium für viele E-Commerce Anbieter", betont Uwe Heddendorp, Geschäftsführer AOL Deutschland.

QXL.de wird sowohl auf den Homepages von AOL und Compuserve als auch in Content-Bereichen wie Shopping, Reisen, Entertainment und Computer & Internet prominent vertreten sein. Im Gesamtpaket sind auch Werbefächen der AOL-Suchmaschine AOL Netfind und die der CompuServe-Suchmaschine Webfind sowie der AOL Buddy-Liste enthalten.

Als Premiumpartner von AOL wird QXL.de auch in den redaktionellen Bereich des Online-Dienstes einbezogen. Die AOL-Newsletter weisen auf gemeinsame Aktionen hin und enthalten Links auf die QXL.de-Homepage.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /