Abo
  • Services:

Macromedia: Dreamweaver 3 Fireworks 3 Studio

Artikel veröffentlicht am ,

2 in 1 Pack
2 in 1 Pack
Macromedia kündigte heute Dreamweaver 3 Fireworks 3 Studio an, ein Komplettpaket für Website Design und Produktion, das neue Versionen von Macromedias Dreamweaver Fireworks enthält. Das Studio-Paket soll für eine bessere Integration der beiden Produkte sorgen, dennoch gibt es weiterhin beide Applikation auch als Stand-Alone-Version.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Sowohl Dreamweaver 3 als auch Fireworks 3 lassen sich auf Basis von Standard-Technologien wie JavaScript, HTML und XML anpassen und sollen so zu maßgeschneiderten Website-Entwicklungswerkzeugen werden. Cross-Application Scripts erlauben es die Grafikbearbeitung in Fireworks über Anwendungsgrenzen hinweg zu automatisieren. So kommt Dreamweaver 3 mit einem Photo Album Script, das alle in Dreamweaver ausgewählten Bilder automatisch in Fireworks zurechtschneidet und sie an Dreamweaver zurückliefert. Das gilt auch für Dateien, die ursprünglich in anderen Anwendungen wie Adobe Photoshop, Microsoft Word, Excel oder Access erstellt wurden.

Dreamweaver 3 ist außerdem mit verbesserten Features ausgestattet, die die Arbeit innerhalb von Produktionsteams verbessern sollen. Neue Design Notes erlauben es Team-Mitgliedern Information über den Status einzelnen Webseiten auszutauschen. Außerdem erlaubt Dreamweaver 3 den Import und die Formatierung von Content aus Microsoft Word, Excel und Access.

Das Dreamweaver 3 Fireworks 3 Studio soll im Dezember für 399 US-Dollar in den USA auf den Markt kommen. Besitzer von Dreamweaver und Fireworks können für 199 US-Dollar auf das Studio updaten, wer nur eines der Produkte besitzt, zahlt 249 US-Dollar. Die Einzepreise für beide Produkte liegen bei 299 Dollar für Dreamweaver 3 und 199 US-Dollar. Upgrades gibt es für je 129 US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /