Abo
  • Services:

E-Plus: Bestes Mobilfunknetz in Deutschland

Artikel veröffentlicht am ,

Der Düsseldorfer Mobilfunk-Betreiber E-Plus besitzt nach einem Test des Focus-Magazins derzeit das zuverlässigste Handy-Netz in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Prüfteams führten über 25.000 Test-Gespräche in insgesamt 27 Städten und deren Umland. Dabei kamen über 90 Prozent der Anrufe ohne Probleme an, so Focus. An der Spitze stand dabei E-Plus mit 94 Prozent, gefolgt von D2 mit 91 Prozent und D1 mit 90 Prozent. Spätstarter Viag Interkom kam immerhin auf 89 Prozent Zuverlässigkeit.

Regionale Unterschiede zeigten sich bei allen Mobilfunk-Anbietern, keiner schnitt in allen Testgebieten gleichermaßen gut ab. Die beste Abdeckung weist die Hauptstadt mit im Schnitt 96 Prozent auf, wobei D1 hier stattliche 98 Prozent Zuverlässigkeit erreichte. Bundesweites Schlusslicht bildete Bielefeld mit 81 Prozent Abdeckung. Besonders schlecht zeigte sich dabei E-Plus mit einer Erfolgsquote von nur 68 Prozent.

Auf den deutschen Autobahnen schnitt D2 mit 95 Prozent Erfolgsquote am besten ab.

Die Zuverlässigkeit der Mobilfunknetze in ICE-Zügen der Deutschen Bahn nahm Computer Bild unter die Lupe. Zehn Tage lang waren die Tester mit dem ICE unterwegs und legten über 5000 Kilometer zurück. Ergebnis auch hier: Die geringsten Störungen gab es im E-Plus-Netz.

Detaillierte Ergebnisse liefern beide Publikationen in ihren am Montag erscheinenden Ausgaben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 33,99€
  3. 23,99€
  4. (-78%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
Hunt Showdown (Beta) im Test
Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

    •  /