Abo
  • Services:

Lotus startet Unified Messaging Strategy

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Lotusphere in Berlin 99 hat Lotus Development seine Unified Messaging Strategy vorgestellt, mit der man Business Partner bei der Entwicklung und Implementierung von Kommunikationslösungen, die Messaging- und Telefoniefunktionen zusammenführen, unterstützen will. Damit soll Lotus Notes/Domino zu einem vollständigen, umfangreichen und leistungsfähigen Unified-Messaging-System werden, das von den klassischen Groupwarefunktionen bis zur drahtlosen Kommunikation reicht.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg

"Mit seinen langjährig und vielfach bewährten Groupware-, Replikations- und Sicherheitsfunktionen sowie den Möglichkeiten, unterschiedliche Datentypen zu speichern, bildet Lotus Notes/Domino eine ideale Plattform, um Voice Mail, E-Mail, eingehende Pager Calls und sogar Faxkopien an einem einzigen Ort zusammenzuführen", kommentiert Pat Hume, General Manager of Global Alliances bei Lotus Development.

Im Rahmen einer Unified-Messaging-Applikation können Anwender alle Arten von Nachrichten, von Voice Mail über E-Mail bis hin zu eingehenden Pager Calls und Faxkopien, äußerst benutzerfreundlich in ihrem Lotus Notes-Client empfangen. Einem Anrufer von außen erscheint eine derartige Lösung wie ein Standard-Voice-Mail-System. Es beantwortet Anfragen und nimmt Mitteilungen jeder Art entgegen; gesprochene Nachrichten werden als Lotus Notes-Dokumente mit einer angehängten Sprachaufzeichnung gespeichert. Darüber hinaus sind in aller Regel Funktionen vorhanden, um Mails und Texte in Sprache umzuwandeln: Anwender können dieses Feature zum Beispiel benutzen, um per Telefon ihren E-Mail-Eingangskorb zu sichten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

      •  /