Abo
  • Services:

FairAd - surfen und Geld verdienen

Artikel veröffentlicht am ,

Das StartUp Unternehmen FairAd aus München will ab dem 8. November User fürs Surfen im Internet bezahlen. Dazu bietet man ein kostenlose Software, die auf dem Bildschirm des Surfers Browserunabhängig ein Werbefenster positioniert.

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. brandung GmbH & Co. KG, Berlin-Kreuzberg

Die FairAd Software blendet während des Surfens Werbebanner ein und der Surfer soll dafür bis zu 1,10 DM pro Stunde erhalten. Durch das Weiterempfehlen von FairAd könne sich der Verdienst zudem vervielfachen, indem man gleichzeitig an den "Surfzeiten" der geworbenen Neukunden mitverdient.

Außerdem empfängt die FairAd Software aktuelle Nachrichten direkt von der dpa. Auch aktuelle Börsenkurse können auf Wunsch automatisch in das FairAd Fenster eingeblendet werden.

Kommentar:
Wie seriös das System tatsächlich ist wird sich zeigen müssen, fallen doch für FairAd mit jedem User deutliche Kosten an, die erst einmal durch Werbung gegenfinanziert sein wollen. adONE hatte erst kürzlich die Einführung einen ähnlichen Service auf Grund der "unerwartet" hohen Nachfrage verschieben müssen, denn das Interesse der User an einem solchen System schient doch deutlich größer als das der Werbeindustrie.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /