Abo
  • Services:

Computer Bild Spiele - "Kaufen. Lesen. Siegen."?

Artikel veröffentlicht am ,

Seit heute ist die Computer Bild Spiele - der neueste Titel des Axel Springer Verlages - an 97.000 Verkaufsstellen im gesamten Bundesgebiet zum Schnupperpreis von zwei Mark erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal

Die monatlich erscheinende Zeitschrift richtet sich an die große und stetig wachsende Fan-Gemeinde sowohl von PC- als auch Konsolenspielen. Die erste Ausgabe erscheint inklusive einer CD-ROM, die in einer Vollversion das Action-Spiel "Hellcopter" enthält.

Für die neue Zeitschrift strebt der Axel Springer Verlag von Beginn an die Marktführerschaft im Segment der deutschen PC- und Videospiel-Titel an.

Das von Chefredakteur Harald Kuppek und der 20-köpfigen Redaktionsmannschaft entwickelte redaktionelle Konzept von Computer Bild Spiele setzt nach eigenen Aussagen auf verständliche, unterhaltsame, nutzwertige Berichte, opulente Optik sowie aktuelle Informationen - sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für "Profi"-Spieler. Das 256 Seiten starke Heft umfasst die Rubriken "Brand-aktuell", "Vorserientests", "Spieletests", "Spieletricks", "Hardware", "Profi-Ecke" und "Service".

Ein farbiges Leitsystem und zahlreiche Bild-für-Bild-Erklärungen sorgen für eine übersichtliche Gestaltung. Für Harald Kuppek setzt Computer Bild Spiele insbesondere im Bereich der Spieletests neue Maßstäbe: "Wir testen die Neuheiten auf 36 unterschiedlich ausgestatteten Computern, um die Leser schon vor dem Kauf auf eventuelle Hindernisse bei der Installation hinzuweisen. Jedes Spiel wird ausführlich auf mindestens zwei Heftseiten beschrieben und auf der Grundlage eines detaillierten und nachvollziehbaren Testsystems nach Schulnoten bewertet." Achim Twardy, Verlagsgeschäftsführer Zeitungsgruppe Bild: "Mit Computer Bild Spiele setzen wir den Ausbau der BILD-Markenfamilie stringent fort. Wir sind zuversichtlich, uns mit diesem neuen Titel vom Start weg erfolgreich an die Spitze des Marktes zu setzen. Die Kraft der Marke Bild, gepaart mit dem Redaktions-Know-how von Europas erfolgreichstem Computertitel, bietet dafür eine hervorragende Basis."

Begleitet wird der Start von Computer Bild Spiele von einer breit angelegten Werbekampagne in Print, TV, Hörfunk und Online. Der werbliche Auftritt mit dem Slogan "Kaufen. Lesen. Siegen." wurde von der Agentur JvM an der Elbe entwickelt. Die Druckauflage der ersten Ausgabe beträgt 1,3 Millionen Exemplare.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /