Abo
  • Services:

Psion Dacom senkt die Modem-Preise

Artikel veröffentlicht am ,

Die Psion Dacom GmbH senkt ab sofort für eine Reihe von Modellen ihrer bekannten Gold-Card-Produktfamilie die Preise um bis zu 12 Prozent. Nach Aussagen von Malte Jacob, als Country Manager des Bad Homburger Unternehmens neben Deutschland, Österreich und der Schweiz seit kurzer Zeit auch verantwortlich für Polen, Tschechien und Ungarn, sollen mit dieser Reduzierung die auf der Basis höherer Fertigungsstückzahlen erzielten Vorteile direkt an die Kundschaft weitergegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt am Main

Die gute Auftragslage habe zu einer wesentlich verbesserten Auslastung der Produktionskapazitäten geführt, betonte Jacob. Der deutschsprachige Teil der Psion-Dacom-Gruppe habe nicht nur seinen Umsatz im ersten Halbjahr 1999 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres praktisch verdoppelt (+99 Prozent), sondern ist darüber hinaus auch mit einem kräftigen Auftragspolster in das zweite Halbjahr gestartet.

Künftig kostet die Gold Card Global 56K + Fax 439,- DM (vorher 499,- DM), das Modell 56K + ISDN kostet 779,- DM (849,- DM).

Die Gold Card NetGlobal 56K + 10Mb kostet 639,- DM (699,- DM), das derzeitige Spitzenmodell Gold Card NetGlobal 56K + 10/100Mb CardBus 689,- DM (749,- DM).

Ebenfalls verbilligt haben sich die Upgrades für GSM- und ISDN-Ready-Cards. So wird das aktive ISDN-Upgrade jetzt für 399,- DM (449,- DM) angeboten, das lizenzierte GSM-Upgrade für die wichtigsten Mobiltelefone für 289,- DM (319,- DM).



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

      •  /