• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Aureal bringt Soundtreiber mit Quelltext

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nachdem Creative Labs angekündigt hat, den Quelltext für die Linux-SoundBlaster-Live!-Treiber freizugeben, will Aureal dem anscheinend nicht nachstehen. Wie Skip McIlvaine, Developer Relations Manager von Aureal, heute bestätigte, wird es Linux-Treiber für auf den Vortex-Chips basierende Soundkarten geben.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Auch Aureal will den Quelltext veröffentlichen, ob unter der GPL oder einer eigenen Lizenz, verriet Skip McIlvaine leider nicht. Auch zum Termin der Veröffentlichung machte Skip McIlvaine keine konkreten Angaben. Ob die Aureal-Treiber für Linux auch 3D-Sound unterstützen werden, steht ebenfalls noch in den Sternen. Die Treiber würden jedoch in näherer Zukunft veröffentlicht, schneller als es die Linux-Gemeinde erwarten würde, so McIlvaine.

Damit ist Aureal nach NVidia , Matrox und Creative Labs die vierte Firma, die Treiber für Linux entwickelt oder angekündigt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
    •  /