Abo
  • Services:

Microsoft kauft Spracherkennungs-Firma

Artikel veröffentlicht am ,

Der Softwareriese Microsoft hat sich mit Entropic eine nicht gerade unbekannte Firma eingekauft, die Spracherkennungs-Technologien entwickelt. Entropic vertreibt unter anderem Toolkits für die Integration von Spracherkennungs-Technologie in Telefoniedienste.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Microsoft hofft mit dem Erwerb von Entropic seine Windows-Plattformen um eine verläßliche und leistungsstarke Sprachinteraktion zu erweitern. Entropics Entwickler sollen an der Verbesserung von Microsofts Speech Application Programming Interface (SAPI) mitwirken. Dabei handelt es sich um eine offene Schnittstelle, mit der Entwickler ihre Anwendungen leicht um eine Unterstützung für eigene oder fremde Spracherkennungs-Routinen erweitern können. Anwender sollen dank SAPI von der großen Zahl von Spracherkennungs-Routinen verschiedenster Anbieter profitieren können.

Entropic ist nicht die erste Spracherkennungs-Firma, in die Microsoft investiert hat. Außerdem arbeitet Microsoft mit führenden Anbietern wie Lernout & Hauspie zusammen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  2. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /