Abo
  • Services:

Computervermietung ab 50 DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anschaffungskosten neuer PCs übersteigen gelegentlich die Budgets der Interessenten - deshalb haben sich schon vor Urzeiten Anbieter gefunden, die Rechner finanzieren. Leasingangebote und Vermieter haben bislang allerdings eher gewerbliche Zielgruppen angesprochen. Dies will die Augsburger Ibexnet AG mit dem Fair PC Angebot ändern.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Für einen monatlichen Mietpreis von 50 Mark erhalten die Kunden einen Compaq Presario mit Intel Celeron 500 MHz Prozessor inklusive einem Software-Paket, Internet-Zugang und 56K-Modem bzw. ISDN-Karte. Für 5,9 Pfennig pro Minute kommt der User über den Anbieter Uunet rund um die Uhr ins Internet. Dabei fallen keine zusätzlichen Einwählkosten, monatliche Grundgebühren oder Mindestabnahmen an.

Wer die Services auf der Portalseite von Ibexnet nutzt, kann seine Mietkosten reduzieren. Im Unterschied zum Free PC entscheidet der Kunde beim Fair PC selbst, ob und welche Informationen er möchte.

Bestellen kann man den Rechner unter Ibexnet.de oder über Telefon 0180-5006004.

Die technische Daten des PCs: Intel Celeron 500 CPU, 10 GB Festplatte, 64 MB RAM, 16 MB Grafikkarte, 48 x CD-ROM, 56 K Modem analog, wahlweise ISDN.

Die Laufzeit beträgt 48 Monate. Einen 17 Zoll Monitor gibt es für 12 DM Aufpreis pro Monat. Das Softwarepaket umfasst Word/Works, Encarta und Windows 98.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /