Abo
  • Services:

Aldi-PC kommt am 10. November

Artikel veröffentlicht am ,

Wie von Aldi-Mitarbeitern zu erfahren war, kommt der diesjährige Kultrechner des Discounters am 10. November in die Läden.

Stellenmarkt
  1. vwd GmbH, Schweinfurt
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Das Gerät ist mit einem Pentium III 500 ausgestattet, der auf einem Motherboard mit Intel-440-ZX-Chipsatz und 100-Mhz-Frontside-Bus sowie 512 KB Second Level Cache steckt. Der Arbeitsspeicher besteht aus 64 MB PC100 RAM.

Die Grafikkarte stammt von NVidia und ist eine mit 32 MB bestückte Riva TNT 2.

Neben einem Creative Soundblaster Audio PCI 64 V ist ein internes 3Com-U.S.-Robotics-V90-PCI-Modem eingebaut. Das CD-ROM-Laufwerk schaufelt maximal mit 40facher Geschwindigkeit Daten in den PC. Die IDE-Festplatte hat eine Kapazität von 14,2 GB und dreht mit 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Im Paket ist außerdem ein 17-Zoll-Flat-Square-Bildschirm mit 0,27 mm Lochmaske und einer Videobandbreite von 110 Mhz, der eine maximale Auflösung von 1280 x 1024 Pixel schafft und mit dem TCO-99-Siegel ausgestattet ist.

Die beigelegte und vorinstallierte Software besteht neben Windows 98 Second Edition aus MS Word 2000 und MS Works 2000. Eine PS/2-Tastatur und -Maus nebst Mausmatte komplettieren das Paket, auf das vom Aldi-Hoflieferanten Medion 12 Monate Vor-Ort-Service und eine ebenso lange Garantie gewährt werden.

Für 1.998,- DM kann man Mitglied im Aldi-PC-Besitzer-Club werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 3,99€
  4. 20,99€

Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /