Abo
  • Services:

50 Stunden Sound: MP3-Player mit 4,8-GB-Festplatte

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang steckten in mobilen MP3-Playern vorzugsweise Flash-ROMs - mit dem Nachteil, dass diese aus Kostengründen nur kleine Speicher und kurze Spielzeiten aufweisen.

Stellenmarkt
  1. Tomra Systems GmbH, Langenfeld
  2. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath

Der koreanische Hersteller HanGo entwickelte mit der Personal Jukebox nun ein portables Gerät mit eingebauter Festplatte, das bis zu 50 Stunden Musik in CD-Qualität abspielen kann. Die kleine 4,8-GB-Festplatte soll so im Gehäuse befestigt sein, dass kleine Stöße keine Schäden verursachen.

Die von Compaq lizenzierte Technik lässt sich leider nicht in Gehäusen in Walkmangröße unterbringen - dazu ist die Festplatte zu groß. Die Abmaßungen: 150 x 26 x 80 Millimeter.

Die sechs Bedienknöpfe sind mit den üblichen Funktionen für Vor- und Zurückschalten, Pause und Start ausgestattet und dienen zudem der Navigation im LC-Display, das auch die ID-Tags mit Informationen über Musikstück, Album und Interpret anzeigt.

Über eine USB-Buchse wird der Player mit neuen Daten aus dem PC versorgt. Das Gerät wird am 15. November auf der Comdex in Las Vegas vorgestellt. Ob und zu welchen Preis die Personal Jukebox auch in Deutschland zu bekommen ist, bleibt unklar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /