Abo
  • Services:

Ubi Soft und Video System entwickeln F1-Spiele

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Formel Eins Weltmeisterschaft Saison '99 und die Saison 2000 wollen Ubi Soft Entertainment und der japanische Videospiele-Publisher Video System nun gemeinsam offizielle Rennspiele entwickeln. Während Video System der Inhaber der offiziellen F1-Lizenz ist, steuert Ubi Soft erfahrene Softwareentwickler bei, um die Spiele für verschiedene Formate entwickeln zu können; darunter PC, Game Boy Color, Nintendo 64, Sony PlayStation, Segas Dreamcast und die kommende Konsolen-Generation. Ubi Soft wird außerdem den internationalen Vertrieb der gemeinsam entwickelten Rennspiele übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

"Wir sind äußerst zufrieden über dieses Abkommen mit Ubi Soft: die neuen, qualitativ hochwertigen Titel ermöglichen es uns, den Spielern noch mehr F1 Produkte auf dem neusten Stand der Technologie anzubieten"/em>, erklärte Koji Furukawa, CEO von Video System. Yves Guillemot, CEO Ubi Soft zu dem Abkommen: "Die Formel 1 ist weltweit das meistgesehene Sportereignis im Fernsehen. Durch unseren Zusammenschluss mit Video System für die F1-Lizenz wird es uns möglich sein, neue Kunden anzusprechen und unsere Politik der weltweiten Expansion fortzusetzen."

Die erste Frucht der Zusammenarbeit wird die Umsetzung von Video Systems Rennspiel F-1 World Grand Prix für Nintendo 64 sein, das nun auch bald für PC und PlayStation erscheinen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,29€
  3. 17,49€
  4. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /