Abo
  • Services:

Ricardo.de: 40 Prozent mehr Umsatz und Verlust

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ricardo.de Aktiengesellschaft konnte ihren Umsatz im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 99/00 gegenüber dem Vor-Quartal um 40 Prozent auf 5,9 Millionen DM steigern. Damit erreicht der Umsatz bereits im ersten Quartal die Größenordnung des Gesamtumsatzes im vergangenen Geschäftsjahr (6,3 Millionen DM). Gegenüber dem Vorjahresquartal wurde ein Umsatzzuwachs von 2541 Prozent erzielt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Proportional zu den gestiegenen Umsätzen wuchsen die Verluste für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit in Q1 99/00 auf 2,676 Millionen DM, der Verlust pro Aktie vor außergewöhnlichen Aufwendungen (IPO) und Steuern und Zinsen betrug in dem abgelaufenen Quartal 0,17 Euro.

Die Zahl der registrierten Benutzer wurde von 100.000 auf 250.000 erhöht und damit die Planziele für das Ende des Geschäftsjahres bereits jetzt übertroffen. Die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr wurde deshalb von 23,6 Millionen DM auf 38,6 Millionen DM angehoben. Gegenüber dem Vorjahr rechnet Ricardo.de nun mit einer Umsatzsteigerung von 485 Prozent.

Die Verluste aus dem Kerngeschäft in Deutschland werden aufgrund der erhöhten Marketingaufwendungen zur Gewinnung von 400.000 weiteren Kunden auf 14,8 Millionen DM steigen.

Die Ricardo.de Aktiengesellschaft rechnet im deutschen Kerngeschäft mit der Erreichung des Break-Even zum Ende des kommenden Geschäftsjahres.

Zudem gab man die bevorstehende Gründung der Ricardo-future GmbH bekannt, die sich an anderen E-Commerce-Unternehmen beteiligen wird. CEO Christoph Linkwitz dazu: "Wir werden künftig Beteiligungen mit strategischen Partnern eingehen, die vor allem den Aufbau neuer Geschäftsfelder, im Consumer- und im Business-to-Business-Bereich sowie bei der Internationalisierung, erheblich stärken und beschleunigen werden."

Siehe auch:
eBay steigert Gewinn deutlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 57,99€
  3. 120,84€ + Versand
  4. 449€

Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /