Abo
  • Services:

Gewinneinbruch bei der Telekom

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom AG gab das vorläufige Konzernergebnis für die ersten drei Quartale des Jahres 1999 bekannt, die Publikation der endgültigen Zahlen ist für den 30. November 1999 geplant. Der Umsatz vom 1. Januar bis zum 30. September sinkt demnach um etwa 3 Prozent auf 26,25 Milliarden DM, der Konzernüberschuß bricht gar um 19 Prozent auf 1,25 Milliarden DM ein.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Cosmo Consult AG, Bremen

Der Umsatzrückgang fiel damit moderater aus als noch im ersten Halbjahr mit 5 Prozent. Als Grund führt die Telekom in erster Linie die im bisherigen Jahresverlauf umgesetzten Tarifmaßnahmen an.

Für den Gewinnrückgang seien vor allem die Tarifsenkungsmaßnahmen und das damit verbundene Absinken der Margen im Hauptumsatzträger Telefonnetzkommunikation verantwortlich. Darüber hinaus erhöhte sich gegenüber dem zweiten Quartal die Steuerbelastung aufgrund des Wegfalls von Sonderfaktoren. Zu berücksichtigen sind im Vorjahresvergleich auch die Kosten des zweiten Börsenganges der Deutschen Telekom im Juni 1999 von rund 200 Mio. Euro.

Die Wachstumsbereiche der Deutschen Telekom konnten ihr Tempo allerdings erneut beschleunigen. So verzeichnet T-Online nunmehr monatlich 100.000 neue Teilnehmer mit weiter steigender Tendenz, seit Jahresbeginn entschieden sich 900.000 Neukunden für T-Online. Zudem nutzen die einzelnen Teilnehmer die Online-Dienste zunehmend stärker. Die Zahl der Log-ins lag per Ende September bereits bei über 1 Milliarde.

Bei T-D1 konnten im 3. Quartal durchschnittlich sogar 300.000 neue Teilnehmer netto pro Monat verzeichnet werden und dürfte mit voraussichtlich neun Millionen Kunden per Jahresende die Planungsziele klar übersteigen. Die Zahl der Kurznachrichten (SMS), die über Handy verschickt werden, stieg auf rund 150 Millionen alleine im September.

Bei den Telefonanschlüssen im Festnetz hält indes der ISDN-Boom an. Gegenüber September 1998 legte die Zahl der ISDN-Kanäle bei den Geschäftskunden um 20 Prozent und bei den Privatkunden sogar um 56 Prozent zu.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 216,71€
  3. 34,99€

Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /