Abo
  • Services:

Fujitsu baut zweite Fabrik für Plasma-Displays

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu Hitachi Plasma Display Limited (FHP) hat heute angekündigt, für 45 Milliarden Yen eine neue Produktionsstätte in Japan zu bauen, um der steigenden Nachfrage von Plasma-Displays gerecht zu werden. Die bestehende Produktionsstätte Kyushu FHP Limited, neben der die neue gebaut werden soll, stellt momentan etwa 10.000 Displays pro Monat her.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Fujitsu prognostiziert für das Jahr 2000 eine explodierende Nachfrage, wenn in Japan der BS Digital Broadcasting Satellit den Start des hochauflösenden Digitalfernsehens einläutet. Die Olympischen Spiele in Sydney sollen die Nachfrage noch ankurbeln, ebenso wie die Fußball-Weltmeisterschaft 2002.

Die Bauarbeiten an der neuen Produktionsstätte beginnen im November 1999 und sollen im Oktober 2000 beendet sein. Zum gleichen Zeitpunkt soll die Produktion der großen, leuchtstarken und digitalen Plasma-Displays beginnen. Auf einer Fläche von 56.000 Quadratmetern sollen dann pro Monat 60.000 Displays auf 42-Inch-Basis hergestellt werden.

FHP ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Hitachi und Fujitsu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /