Abo
  • Services:

Umfrage: Rot-Grün tut zu wenig für das Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Fast jeder zweite Onliner meint, dass die Bundesregierung viel zu wenig für die Entwicklung von Internet und Multimedia tut. Dies zeigte eine Forsa-Umfrage unter 504 Surfern, die von Online Today in Auftrag gegeben wurde.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Ein Drittel der Befragten (33 Prozent) findet die Förderung der neuen Informations-Technologien durch die Regierung ausreichend, nur drei Prozent glauben, Rot-Grün fördere Internet und Multimedia zu viel.

Frauen stellen der Bundesregierung dabei insgesamt die besseren Noten aus. So meint weniger als ein Drittel (30 Prozent) der Frauen, aber mehr als die Hälfte der Männer (53 Prozent), dass Rot-Grün die rasante Entwicklung in der Multimedia-Branche verschläft.

Siegmar Mosdorf, der Multimedia-Experte der SPD, bleibt angesichts dieser Zahlen selbstbewusst. Im Interview mit Online Today erläutert er das vom Bundeskabinett gerade verabschiedete Aktionsprogramm zur Förderung von Internet und Multimedia: "Bis 2001 sollen alle deutschen Schulen mit Multimedia-PCs und Internet-Anschluss ausgestattet sein", so Mosdorf.

Außerdem will Rot-Grün die Zahl der Multimedia-Firmen bis zum Jahr 2001 verdoppeln. Zur Finanzierung dieses Programms will die Bundesregierung jährlich eine Milliarde Mark zusätzlich für Forschung und Technologie ausgeben. Parallel setzt man auf "Innovationspartnerschaften" mit der Wirtschaft, über die Schulen und Universitäten mit modernster Hard- und Software ausgestattet werden sollen, so Mosdorf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-8%) 54,99€
  3. 18,49€
  4. 29,95€

Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    •  /