Abo
  • Services:

Prototyp: Microsoft Maus reagiert auf Berührung

Artikel veröffentlicht am ,

Maus mit Feeling
Maus mit Feeling
Mit der Touch Mouse haben Ken Hinckley und Mike Sinclair, Mitarbeiter von Microsoft Research, eine neue Maus entwickelt, die "spürt", ob gerade eine Hand auf ihr liegt. Die Touch Mouse unterscheidet anhand von Berührungssensoren an der Handfläche, dem Daumen, dem linken Mausknopf, dem Scroll-Rädchen und den umgebenden Flächen jeweils die Zustände "berührt" und "nicht berührt", was eine Fülle neuer Interaktions-Möglichkeiten bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, München

Die Touch Mouse wird allerdings in nächster Zeit nicht erhältlich sein, da ihr Nutzen und ihre Möglichkeiten noch eingehender untersucht werden müssen. Einige Einsatzgebiete nennt das Microsoft Research Center jedoch heute schon: Die Bedienung von Benutzeroberflächen könnte damit vereinfacht werden. Viele Objekte auf dem Desktop machen nur Sinn, wenn sie auch unmittelbar benutzt werden und könnten demnach ausgeblendet werden, wenn der Nutzer die Hand von der Maus nimmt. Ein Beispiel sind die Rollbalken (Scrollbars) und Werkzeugleisten (Toolbars) in Anwendungen oder die Startleiste von Windows.

Ersten Tests zufolge soll die Nutzung der Touch Mouse leicht erlernbar sein, da sie im Grunde nicht anders zu bedienen ist als eine herkömmliche Maus, sie biete "bloß" mehr Möglichkeiten und mache die Benutzung des Computers wesentlich komfortabler.

Die beiden Hardware-Entwickler haben Prototypen der TouchMouse und einen TouchTrackball auf der ACM CHI'99 Conference on Human Factors in Computing Systems vorgestellt. Nähere Informationen zu innovativen Eingabegeräten finden sich auf den Microsoft Research Webseiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 3,84€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /