• IT-Karriere:
  • Services:

Prototyp: Microsoft Maus reagiert auf Berührung

Artikel veröffentlicht am ,

Maus mit Feeling
Maus mit Feeling
Mit der Touch Mouse haben Ken Hinckley und Mike Sinclair, Mitarbeiter von Microsoft Research, eine neue Maus entwickelt, die "spürt", ob gerade eine Hand auf ihr liegt. Die Touch Mouse unterscheidet anhand von Berührungssensoren an der Handfläche, dem Daumen, dem linken Mausknopf, dem Scroll-Rädchen und den umgebenden Flächen jeweils die Zustände "berührt" und "nicht berührt", was eine Fülle neuer Interaktions-Möglichkeiten bieten soll.

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die Touch Mouse wird allerdings in nächster Zeit nicht erhältlich sein, da ihr Nutzen und ihre Möglichkeiten noch eingehender untersucht werden müssen. Einige Einsatzgebiete nennt das Microsoft Research Center jedoch heute schon: Die Bedienung von Benutzeroberflächen könnte damit vereinfacht werden. Viele Objekte auf dem Desktop machen nur Sinn, wenn sie auch unmittelbar benutzt werden und könnten demnach ausgeblendet werden, wenn der Nutzer die Hand von der Maus nimmt. Ein Beispiel sind die Rollbalken (Scrollbars) und Werkzeugleisten (Toolbars) in Anwendungen oder die Startleiste von Windows.

Ersten Tests zufolge soll die Nutzung der Touch Mouse leicht erlernbar sein, da sie im Grunde nicht anders zu bedienen ist als eine herkömmliche Maus, sie biete "bloß" mehr Möglichkeiten und mache die Benutzung des Computers wesentlich komfortabler.

Die beiden Hardware-Entwickler haben Prototypen der TouchMouse und einen TouchTrackball auf der ACM CHI'99 Conference on Human Factors in Computing Systems vorgestellt. Nähere Informationen zu innovativen Eingabegeräten finden sich auf den Microsoft Research Webseiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /