Abo
  • Services:

Fujitsu Siemens - Notebooks mit Pentium III Mobile

Artikel veröffentlicht am ,

Pünktlich zur gestrigen Vorstellung von Intels Pentium III Mobile Prozessoren stellt Fujitsu Siemens Computers zwei leistungsfähige Notebook-Modelle für den unternehmensorientierten Einsatz vor. Die neuen Pentium III Notebooks bleiben zu bestehenden Docking-Optionen kompatibel, sodass bereits getätigte Investitionen in Vorgängermodelle gesichert sind.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die neuen Notebooks von Fujitsu Siemens Computers sind mit Mobile Pentium III Prozessoren, Mainboards mit 100 MHz Front-Side-Bus, TFT Bildschirmen und großen Festplatten ausgestattet. Ferner gibt es verschiedene modulare Optionen wie etwa CD-, DVD- und ZIP-Laufwerke sowie SuperDisk. Die beiden Notebook-Modelle unterscheiden sich wie folgt:

Fujitsu SiemensComputers LifeBook E-Serie
Ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden. Die Notebooks der E-Serie wiegen lediglich 2,7 kg; sie verfügen über Bildschirme von bis zu 14.1 Zoll, erweiterte Grafik und ein eingebautes V.90-Modem oder LAN.
Technische Daten: Pentium III Mobile 450 oder 500 MHz; 64-256 MByte SDRAM; 4 MByte SDRAM AGP-Grafikkarte; 6,4 oder 10 GByte Festplatte; 3 Stunden Akkulaufzeit (5 Std. mit zwei Akkus).

Fujitsu SiemensComputers 800er Serie
Zum Einsatz auch als Desktop-Ersatz für anspruchsvolle Anwender, wiegen 3,8 kg inkl. CD-ROM und Diskettenlaufwerk; eine abnehmbare Tastatur erlaubt einfache und komfortable Bedienung. Die 800er Serie ist mit einer voll integrierten Sicherheitslösung mit ChipCard-Leser, BIOS-Sicherheit und Software ausgestattet.
Technische Daten: Pentium III Mobile 450 oder 500 MHz; 128-512 MByte SDRAM; 8 MByte SGRAM AGP-Grafikkarte; 14 bis max. 42 GByte Festplatte; 3 Stunden Akkulaufzeit (6 Std. mit zwei Akkus).

Als mitgelieferte Betriebssysteme stehen Windows 98 SE oder Windows NT 4.0 zur Verfügung, Linux fehlt.

"Wir sind stolz, als erstes Unternehmen Notebooks auf den Markt zu bringen, die komplett neu entwickelt wurden, um das Potential des Mobile Pentium III Prozessors voll auszuschöpfen, unser Know how in Sicherheit und Ergonomie einfließen zu lassen, sowie Gewicht und Größe erheblich zu reduzieren. Dies ist ein großartiger Start für Fujitsu Siemens Computers im Notebook-Bereich, und wir werden in den nächsten Monaten für weitere Highlights sorgen", betont Paul Flemming, Leiter Produktmarketing Fujitsu Siemens Computers Mobile Business.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 4,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. (-68%) 18,99€

Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /