Abo
  • Services:

Fujitsu Siemens - Notebooks mit Pentium III Mobile

Artikel veröffentlicht am ,

Pünktlich zur gestrigen Vorstellung von Intels Pentium III Mobile Prozessoren stellt Fujitsu Siemens Computers zwei leistungsfähige Notebook-Modelle für den unternehmensorientierten Einsatz vor. Die neuen Pentium III Notebooks bleiben zu bestehenden Docking-Optionen kompatibel, sodass bereits getätigte Investitionen in Vorgängermodelle gesichert sind.

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Langen
  2. Bechtle AG, deutschlandweit

Die neuen Notebooks von Fujitsu Siemens Computers sind mit Mobile Pentium III Prozessoren, Mainboards mit 100 MHz Front-Side-Bus, TFT Bildschirmen und großen Festplatten ausgestattet. Ferner gibt es verschiedene modulare Optionen wie etwa CD-, DVD- und ZIP-Laufwerke sowie SuperDisk. Die beiden Notebook-Modelle unterscheiden sich wie folgt:

Fujitsu SiemensComputers LifeBook E-Serie
Ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden. Die Notebooks der E-Serie wiegen lediglich 2,7 kg; sie verfügen über Bildschirme von bis zu 14.1 Zoll, erweiterte Grafik und ein eingebautes V.90-Modem oder LAN.
Technische Daten: Pentium III Mobile 450 oder 500 MHz; 64-256 MByte SDRAM; 4 MByte SDRAM AGP-Grafikkarte; 6,4 oder 10 GByte Festplatte; 3 Stunden Akkulaufzeit (5 Std. mit zwei Akkus).

Fujitsu SiemensComputers 800er Serie
Zum Einsatz auch als Desktop-Ersatz für anspruchsvolle Anwender, wiegen 3,8 kg inkl. CD-ROM und Diskettenlaufwerk; eine abnehmbare Tastatur erlaubt einfache und komfortable Bedienung. Die 800er Serie ist mit einer voll integrierten Sicherheitslösung mit ChipCard-Leser, BIOS-Sicherheit und Software ausgestattet.
Technische Daten: Pentium III Mobile 450 oder 500 MHz; 128-512 MByte SDRAM; 8 MByte SGRAM AGP-Grafikkarte; 14 bis max. 42 GByte Festplatte; 3 Stunden Akkulaufzeit (6 Std. mit zwei Akkus).

Als mitgelieferte Betriebssysteme stehen Windows 98 SE oder Windows NT 4.0 zur Verfügung, Linux fehlt.

"Wir sind stolz, als erstes Unternehmen Notebooks auf den Markt zu bringen, die komplett neu entwickelt wurden, um das Potential des Mobile Pentium III Prozessors voll auszuschöpfen, unser Know how in Sicherheit und Ergonomie einfließen zu lassen, sowie Gewicht und Größe erheblich zu reduzieren. Dies ist ein großartiger Start für Fujitsu Siemens Computers im Notebook-Bereich, und wir werden in den nächsten Monaten für weitere Highlights sorgen", betont Paul Flemming, Leiter Produktmarketing Fujitsu Siemens Computers Mobile Business.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Folgen Sie uns
       


Nokia 8110 4G und Doro 7060 - Test

HMD Global und Doro sind die ersten Hersteller, die KaiOS-Handys in Deutschland verkaufen. Wir haben uns das Nokia 8110 4G sowie das 7060 angeschaut. Dabei hat nicht jedes KaiOS-Gerät den gleichen Funktionsumfang. Eigentlich sollen KaiOS-Geräte als Ersatz für ein Smartphone geeignet sein - so ganz gelingt das noch nicht.

Nokia 8110 4G und Doro 7060 - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /