Abo
  • IT-Karriere:

Coppermine - Intel stellt 15 neue Prozessoren vor

Artikel veröffentlicht am ,

Intel stellte gestern in San Jose insgesamt 15 neue Pentium III und Pentium III Xeon Prozessoren vor, die in 0,18-Micron Technologie gefertigt werden. Darunter auch, wie erwartet, die 733 MHz Version des Pentium III für Destop-Systeme und die ersten mobilen Pentium III Chips-

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden

Die neuen Prozessoren verfügen über einen erweiterten On-Chip Transfer Cache, der für eine Performance-Steigerung um bis zu 25 Prozent sorgen soll, verglichen mit einem normalen Pentium III Prozessor. Zudem führt Intel zusammen mit den neuen Prozessoren den Intel 840 Chipsatz für Workstations und Server ein.

Die mobilen Pentium III Prozessoren sind in Versionen mit 400, 450 und 500 MHz erhältlich, die mit 100 MHz Systembus bei recht geringer Stromaufnahme laufen. Ein mobiler Pentium III Processor mit 400 MHz benötigt so nur 1.35 Volt und soll speziell im Bereich von Mini-Notebooks zum Einsatz kommen.

Im Desktop-Berich bietet Intel nun Chips mit Taktraten von 500, 550, 600, 650, 667, 700 und 733 MHz an, die mit Intels 810E, 440BX, 440ZX Chipsatz sowie dem noch nicht fertigen Intel 820 Chipsatzt laufen. Die 500 und 550 MHz Versionen sind zudem im Flip-Chip (FC-PGA) Gehäuse erhältlich, das deutlich kleiner ist als die bisher verwendeten SECC Packages.

Die neuen Xeon-Chips laufen bei Taktraten von 733, 667 und 600 MHz, besitzen einen 256K Transfer Cache auf dem Chip und arbeiten mit einem 133 MHz System Bus.

Die Preise im Überblick:

  • Pentium III-733 133 MHz 776 US-Dollar
  • Pentium III-700 100 MHz 754 US-Dollar
  • Pentium III-667 133 MHz 605 US-Dollar
  • Pentium III-650 100 MHz 583 US-Dollar
  • Pentium III-600EB 133 MHz 455 US-Dollar
  • Pentium III-600E 100 MHz 455 US-Dollar
  • Pentium III-550E 100 MHz 368 (FCPGA package) US-Dollar
  • Pentium III-533EB 133 MHz 305 US-Dollar
  • Pentium III-500E 100 MHz 239 (FCPGA package) US-Dollar
  • Pentium III Xeon-733 133 MHz 826 US-Dollar
  • Pentium III Xeon-667 133 MHz 655 US-Dollar
  • Pentium III Xeon-600 133 MHz 505 US-Dollar
  • Mobile Pentium III-500 100 MHz 530 US-Dollar
  • Mobile Pentium III-450 100 MHz 348 US-Dollar
  • Mobile Pentium III-400 100 MHz 348 (low voltage) US-Dollar

Dabei steht der Zusatz "E" für die Unterscheidung zwischen 0,18-Micron (E) und 0,25-Micron Chips. Das "B" kennzeichnet Prozessoren die mit 133 MHz Front Side Bus laufen; im Gegensatz zu solchen, die auf 100 MHz Front Side Bus beschränkt sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299,00€

Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /