Abo
  • Services:

Coppermine - Intel stellt 15 neue Prozessoren vor

Artikel veröffentlicht am ,

Intel stellte gestern in San Jose insgesamt 15 neue Pentium III und Pentium III Xeon Prozessoren vor, die in 0,18-Micron Technologie gefertigt werden. Darunter auch, wie erwartet, die 733 MHz Version des Pentium III für Destop-Systeme und die ersten mobilen Pentium III Chips-

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Die neuen Prozessoren verfügen über einen erweiterten On-Chip Transfer Cache, der für eine Performance-Steigerung um bis zu 25 Prozent sorgen soll, verglichen mit einem normalen Pentium III Prozessor. Zudem führt Intel zusammen mit den neuen Prozessoren den Intel 840 Chipsatz für Workstations und Server ein.

Die mobilen Pentium III Prozessoren sind in Versionen mit 400, 450 und 500 MHz erhältlich, die mit 100 MHz Systembus bei recht geringer Stromaufnahme laufen. Ein mobiler Pentium III Processor mit 400 MHz benötigt so nur 1.35 Volt und soll speziell im Bereich von Mini-Notebooks zum Einsatz kommen.

Im Desktop-Berich bietet Intel nun Chips mit Taktraten von 500, 550, 600, 650, 667, 700 und 733 MHz an, die mit Intels 810E, 440BX, 440ZX Chipsatz sowie dem noch nicht fertigen Intel 820 Chipsatzt laufen. Die 500 und 550 MHz Versionen sind zudem im Flip-Chip (FC-PGA) Gehäuse erhältlich, das deutlich kleiner ist als die bisher verwendeten SECC Packages.

Die neuen Xeon-Chips laufen bei Taktraten von 733, 667 und 600 MHz, besitzen einen 256K Transfer Cache auf dem Chip und arbeiten mit einem 133 MHz System Bus.

Die Preise im Überblick:

  • Pentium III-733 133 MHz 776 US-Dollar
  • Pentium III-700 100 MHz 754 US-Dollar
  • Pentium III-667 133 MHz 605 US-Dollar
  • Pentium III-650 100 MHz 583 US-Dollar
  • Pentium III-600EB 133 MHz 455 US-Dollar
  • Pentium III-600E 100 MHz 455 US-Dollar
  • Pentium III-550E 100 MHz 368 (FCPGA package) US-Dollar
  • Pentium III-533EB 133 MHz 305 US-Dollar
  • Pentium III-500E 100 MHz 239 (FCPGA package) US-Dollar
  • Pentium III Xeon-733 133 MHz 826 US-Dollar
  • Pentium III Xeon-667 133 MHz 655 US-Dollar
  • Pentium III Xeon-600 133 MHz 505 US-Dollar
  • Mobile Pentium III-500 100 MHz 530 US-Dollar
  • Mobile Pentium III-450 100 MHz 348 US-Dollar
  • Mobile Pentium III-400 100 MHz 348 (low voltage) US-Dollar

Dabei steht der Zusatz "E" für die Unterscheidung zwischen 0,18-Micron (E) und 0,25-Micron Chips. Das "B" kennzeichnet Prozessoren die mit 133 MHz Front Side Bus laufen; im Gegensatz zu solchen, die auf 100 MHz Front Side Bus beschränkt sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /