Abo
  • Services:

Bahn verkauft Online-Tickets zum Ausdrucken

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort bietet die Deutsche Bahn AG Surfern die Möglichkeit, Tickets nicht nur online zu bestellen, sondern diese auch gleich auf dem heimischen Drucker auszugeben. Das genannte Angebot zu Sonderpreisen gilt für 111 Direktverbindungen ohne Umsteigen zwischen 25 Großstädten. Von Frankfurt lässt sich so beispielsweise billig nach Berlin, Hamburg, München und Wuppertal fahren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Ein Preisbeispiel: Die Hin- und Rückfahrt im ICE von Berlin nach Köln kostet mit Surf & Rail 145,- DM, für BahnCard Inhaber nur 140,- DM. Der Normalpreis beträgt 380,- DM (mit BahnCard 190,- DM), der ICE-SuperSparpreis kostet 249,- DM.

Die Platzreservierung ist bereits inklusive, weitere Aufpreise und Zuschläge für ICE oder InterCity werden nicht erhoben. Die Rückfahrt darf frühestens am Sonntag nach der Hinfahrt erfolgen.

Die Anzahl der Surf & Rail-Tickets ist begrenzt. Daher kann man online prüfen, ob die Verbindung zum gewünschten Datum noch verfügbar ist: Eine grüne Ampel zeigt auf der Website an, in welchen Zügen noch Plätze zu diesem Sonderpreis frei sind. Wenn für eine Verbindung das Kontingent erschöpft ist, zeigt die Ampel bei dem entsprechenden Zug rot.

Bei "grün" bucht man den gewünschten Zug per Mausklick. Bezahlt wird mit der Kreditkarte - der Fahrausweis darf mit jedem Drucker ausgedruckt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)
  2. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /