Hochauflösende Digitalkamera von Epson

Artikel veröffentlicht am ,

Epson PhotoPC 850Z
Epson PhotoPC 850Z
Epson stellt mit der Epson PhotoPC 850Z ein neues Topmodell seiner Digitalkamera-Palette vor. Dank der hohen Auflösung von bis zu 1.984 x 1.488 Pixeln in einem speziellen Hypict-Modus genannten Verfahren, soll das neue Modell auch höchsten Ansprüche genügen und so in Konkurrenz zu den analogen Spiegelreflexkameras treten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg KVBW, Karlsruhe
  2. Abteilungsleiter*in Air SIGINT Software Engineering (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
Detailsuche

Die Kamera verfügt über einen eingebauten Blitz, kann aber dank des Standard-Blitzschuhs auch herkömmliche Blitzgeräte ansteuern. Das eingebaute dreifache optische Zoomobjektiv lässt sich stufenlos verstellen, was bei einer herkömmlichen Spiegelreflexkamera Brennweiten von 35 bis 105 mm entspricht. Eine weitere Besonderheit ist, dass dank eines mitgelieferten Adapters auch zusätzliche Linsen vor dem Objektiv angebracht werden können. Damit steht dem ambitionierten Fotografen eine große Auswahl an Filtern und Effekten zur Verfügung. Wer möchte, kann neben drei automatischen Programmen wahlweise Blende und Verschlusszeit selbst einstellen.

Zu jedem Bild lassen sich 2, 5 oder 10 Sekunden lange Erläuterungen und Anmerkungen speichern, die über das mitgelieferte S-VHS-Kabel direkt über einen Videorekorder wahlweise in PAL- oder NTSC-Standard ausgegeben werden können.

Die Digitalkamera verfügt standardmäßig über einen 8 MByte großen Flashspeicher, der sich dank optionaler Karten auf bis zu 96 MByte erweitern lässt.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Epson PhotoPC 850Z soll ab Mitte November 1999 zu einem Preis von DM 1.599,- im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nahverkehr für 9 Euro
Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket

Für 9 Euro durch ganz Deutschland - was für die ÖPNV-Reisenden wie ein guter Deal klingt, hat für die Verkehrsunternehmen ein paar Haken.
Ein Bericht von Martin Wolf

Nahverkehr für 9 Euro: Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket
Artikel
  1. Activision Blizzard: Erste Arbeitnehmervertretung in großem US-Spielestudio
    Activision Blizzard
    Erste Arbeitnehmervertretung in großem US-Spielestudio

    Nach monatenlangem Kampf - spürbar durch Bugs in Call of Duty - hat die QA-Abteilung von Raven Software eine Arbeitnehmervertertung gewählt.

  2. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

  3. Canon EOS R7 und EOS R10: Canon stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor
    Canon EOS R7 und EOS R10
    Canon stellt erste APS-C-Kameras der R-Serie vor

    2018 hat Canon die spiegellosen Systemkameras der R-Serie vorgestellt. Nach vier Jahren erweitert der Hersteller diese mit APS-C-Kameras.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /