Abo
  • Services:

Photogenics: Amiga-Bildbearbeitung bald für Linux

Artikel veröffentlicht am ,

Photogenics unter Linux
Photogenics unter Linux
Das bisher nur für den Amiga erhältliche Bildbearbeitungsprogramm Photogenics soll bald auch unter Linux laufen und sich ohne Probleme auf andere Betriebssysteme portieren lassen. Paul Nolen, der Programmierer der Anwendung, hat Photogenics bereits erfolgreich unter Linux zum Laufen gebracht, wies allerdings darauf hin, dass es noch etwas dauern könnte, bis eine Demo-Version von Photogenics erhältlich sein wird.

Stellenmarkt
  1. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg

Die aktuelle Version von Photogenics muss sich hinter wesentlich teureren Konkurrenzprodukten nicht verstecken - es kann sowohl zum Bearbeiten von digitalem Fotomaterial als auch zum Erstellen von ganz neuen Bildern eingesetzt werden. Dazu stehen beispielsweise neben zahlreichen Filtern auch eine Auswahl von Struktur-Pinseln und simulierten Wasserfarben zur Verfügung.

Das Besondere an Photogenics ist die Art, mit dem Bildmaterial umzugehen: Einzelne Veränderungen und Pinselstriche können modifiziert, verschoben, radiert oder entfernt werden, was eine große Freiheit bei der Bearbeitung der Bilder eröffnet.

Photogenics 4.2 für Amiga ist für 99 US-Dollar über das Internet bestellbar. AmigaOS 3.0 und ein 68030 Prozessor sind die Mindestanforderung. Eine Betaversion von Photogenics 4.3 für Amiga ist seit Ende September erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 18,99€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /