Abo
  • Services:

Deutschland: 7 Milliarden Umsatz im Internet 1999

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einer aktuellen Benchmarking-Studie der Bonner Firma empirica GmbH zum Thema "Electronic Commerce" kaufen bereits 13,8 Prozent der deutschen Bevölkerung (über 14 Jahre) über das Internet oder Online-Dienste ein und geben dabei rund 7 Milliarden DM pro Jahr aus.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Insgesamt werden laut dieser Untersuchung in Europa in diesem Jahr etwa 31 Milliarden DM online umgesetzt, wobei Großbritannien mit etwa 10 Milliarden DM an der Spitze liegt, gefolgt von Deutschland und Frankreich.

Für die Studie wurden in 10 europäischen Ländern 7.700 Personen befragt.

Pro Kopf (über 14 Jahre) ist der online getätigte Umsatz in den skandinavischen Ländern und Großbritannien am höchsten. In Finnland geben Privatpersonen im Durchschnitt fast viermal so viel im Internet oder in Online-Diensten aus wie in Deutschland, und fast 20 mal so viel wie in Spanien. Die höchsten Umsätze werden in den Segmenten "Reisen und Übernachtungen" sowie "Software und Hardware" erzielt - jeweils fast 10 Milliarden DM jährlich in Europa.

Weitere nennenswerte Online-Marktsegmente sind: Eintrittskarten (ca. 4 Milliarden DM), Bücher, Tonträger und Videos (knapp 4 Milliarden DM), Abonnements von Zeitungen, Zeitschriften oder Online-Informationsangebote (2 Milliarden DM) sowie Lebensmittel, Kleidung, Elektro- und Luxusartikel (zusammen knapp 2 Milliarden DM).

Die beiden Studien "Internet und Electronic Commerce in Europa - Wie der Internetboom den Kontinent verändert" und "Die Online-Offensive der Betriebe. Zehn Länder im Vergleich inkl. Prognose für 2001" können per Fax (0228/9853012) oder per E-Mail an

bei empirica angefordert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 17,49€
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /