"Jessie": Linux-Entwicklungswerkzeuge von SGI

Artikel veröffentlicht am ,

SGI hat mit einen neuen Satz von Software-Development-Tools für Linux freigegeben. Die Integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) soll die Erstellung von Anwendungen für das Linux-Betriebssystem einfacher und schneller gestalten. Dabei soll es Jessie durch gezielte Unterstützung der Problempunkte im Bereich "Skalierbarkeit" ermöglichen, umfangreiche und effiziente Applikationen für Multi-Prozessor-Systeme zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Engineer Directory & Certificate Management (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Fachprojektleiter (w/m/d) Automatisierung
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
Detailsuche

Jessie soll umfassende Werkzeuge für Fehlersuche und Leistungsanalyse innerhalb einer intuitiv verständlichen, hochgradig visuellen graphischen Benutzerschnittstelle zur Verfügung stellen. Zudem ist Jessie in der Lage, gleichzeitig mit mehreren ausführbaren Befehlen umzugehen, so dass der Entwickler gezielt feststellen kann, welche Wechselbeziehungen zwischen einzelnen Kommandos bestehen und welche Folgen daraus enstehen. Mit dieser Möglichkeit könnten, laut SGI, Fehler innerhalb des Entwicklungszyklus früher erkannt und behoben werden.

Jessie ist in Java geschrieben, was dem Entwickler die umfassendsten heute möglichen Cross-Plattform-Fähigkeiten erschliessen soll. Es unterstützt die Programmiersprachen C, C++, Assembler und Fortran sowie andere Sprachen, die auch vom Standard-Linux-Debugger unterstützt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Displayreinigung
Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
Artikel
  1. Virtualisierung: Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11
    Virtualisierung
    Parallels Desktop für Mac unterstützt Windows 11

    Das neue Parallels Desktop 17.1 kann unter einem Mac mit Intel oder Apple-Silicon-Prozessor eine Maschine für Windows 11 samt vTMP bereitstellen.

  2. Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
    Apple
    Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

    Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

  3. Joint-Venture: Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA
    Joint-Venture
    Stellantis und LG bauen Lithium-Ionen-Akkus in den USA

    Der Autohersteller Stellantis und LG Energy gründen ein Joint Venture zur Produktion von Akkuzellen und -modulen. Die Fabrik soll in den USA entstehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /