• IT-Karriere:
  • Services:

"Jessie": Linux-Entwicklungswerkzeuge von SGI

Artikel veröffentlicht am ,

SGI hat mit einen neuen Satz von Software-Development-Tools für Linux freigegeben. Die Integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) soll die Erstellung von Anwendungen für das Linux-Betriebssystem einfacher und schneller gestalten. Dabei soll es Jessie durch gezielte Unterstützung der Problempunkte im Bereich "Skalierbarkeit" ermöglichen, umfangreiche und effiziente Applikationen für Multi-Prozessor-Systeme zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Jessie soll umfassende Werkzeuge für Fehlersuche und Leistungsanalyse innerhalb einer intuitiv verständlichen, hochgradig visuellen graphischen Benutzerschnittstelle zur Verfügung stellen. Zudem ist Jessie in der Lage, gleichzeitig mit mehreren ausführbaren Befehlen umzugehen, so dass der Entwickler gezielt feststellen kann, welche Wechselbeziehungen zwischen einzelnen Kommandos bestehen und welche Folgen daraus enstehen. Mit dieser Möglichkeit könnten, laut SGI, Fehler innerhalb des Entwicklungszyklus früher erkannt und behoben werden.

Jessie ist in Java geschrieben, was dem Entwickler die umfassendsten heute möglichen Cross-Plattform-Fähigkeiten erschliessen soll. Es unterstützt die Programmiersprachen C, C++, Assembler und Fortran sowie andere Sprachen, die auch vom Standard-Linux-Debugger unterstützt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 9,99€
  3. (-15%) 16,99€
  4. (-15%) 42,49€

Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
    •  /