Abo
  • Services:

myToys.de: Spielwaren per Internet bestellen

Artikel veröffentlicht am ,

Unter der vielsagenden Adresse myToys.de wurde jetzt ein ambitionierter Versandhandel für Spielwaren eröffnet.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg

Zielgruppe sind nach Angaben der Betreiber besonders Eltern, die übers Netz in wenigen Minuten das richtige Geschenk für ihr Kind finden und bestellen können.

Nicht nur ein großes Sortiment sondern auch niedrige Preise sollen die Käufer überzeugen. Amerikanischen Vorbildern folgend gibt es zudem eine Niedrigpreis-Garantie und ein Umtauschrecht bei dem der Kunde ohne lästige Formalitäten entweder ein anderes Produkt oder sein Geld zurück erhält.

Neben der üblichen Kreditkartenzahlung hat der Käufer die Wahl zwischen Rechnung, Lastschrift und Nachnahme. Geliefert wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Ähnlich wie Online-Buchhändler verpacken die Versender auf Wunsch das Geschenk in Geschenkpapier mit persönlicher Grußkarte.

Hinter dem Konzept myToys.de stehen drei junge Deutsche im Alter von 27 bis 34 Jahren: Oliver Beste, Florian Forstmann und Oliver Lederle.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /