Abo
  • Services:

myToys.de: Spielwaren per Internet bestellen

Artikel veröffentlicht am ,

Unter der vielsagenden Adresse myToys.de wurde jetzt ein ambitionierter Versandhandel für Spielwaren eröffnet.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Zielgruppe sind nach Angaben der Betreiber besonders Eltern, die übers Netz in wenigen Minuten das richtige Geschenk für ihr Kind finden und bestellen können.

Nicht nur ein großes Sortiment sondern auch niedrige Preise sollen die Käufer überzeugen. Amerikanischen Vorbildern folgend gibt es zudem eine Niedrigpreis-Garantie und ein Umtauschrecht bei dem der Kunde ohne lästige Formalitäten entweder ein anderes Produkt oder sein Geld zurück erhält.

Neben der üblichen Kreditkartenzahlung hat der Käufer die Wahl zwischen Rechnung, Lastschrift und Nachnahme. Geliefert wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Ähnlich wie Online-Buchhändler verpacken die Versender auf Wunsch das Geschenk in Geschenkpapier mit persönlicher Grußkarte.

Hinter dem Konzept myToys.de stehen drei junge Deutsche im Alter von 27 bis 34 Jahren: Oliver Beste, Florian Forstmann und Oliver Lederle.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /