Abo
  • Services:

Dreamcast kommt gut an - Internet problematisch

Artikel veröffentlicht am ,

Sega hat in der ersten Verkaufswoche über 185.000 Stück der leistungsfähigen Dreamcast Konsolen europaweit an den Handel geliefert, alleine in Deutschland waren es knapp 41.500. Der Handel, der seit einigen Wochen Dreamcast-Konsolen zum Probespielen ausstellte, ist allerdings nicht ganz so euphorisch wie Sega, kann aber doch durchschnittliche bis gute Verkaufszahlen melden. Engpässe sollen in den ersten Tagen nur bei den Zubehörteilen aufgetreten zu sein.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Hochschulservice OstNiedersachsen GmbH, Braunschweig

"Das phänomenale Interesse quer durch Europa hat unsere größten Erwartungen übertroffen", freut sich JF Cecillon, CEO von SEGA Europe. "Das beeindruckende Software Line-Up und die weiterentwickelbare Onlinefähigkeit von Dreamcast zeigen, dass wir die Branche auf eine neue Ebene heben. Dreamcast ist die Konsole für das nächste Millennium."

Dreamcast bietet dank des integrierten 33,6er-Modems als erste Spielekonsole einen kostenlosen Internetzugang. Dieser wird von der British Telecom (BT) und Viag Interkom per Call-by-Call fast bundesweit zur Verfügung gestellt, es fallen dabei nur die Ortsgebühren an. Leider sorgt das von Sega stark beworbene Feature Internet zumindest in Deutschland für einige Probleme, die auch jetzt noch nicht ganz behoben scheinen und von denen wir bereits berichteten . Nach erfolgreicher Einwahl ins Viag Netz kommt man trotz unzähliger Versuche auch heute noch nicht viel weiter als bis zum Anmeldebildschirm für Segas Dreamarena-Dienst.

Sega ist das Problem bekannt; die BT und ihre Partner arbeiten derzeit daran, die Netzwerk- und vor allem die limitierten Portkapazitäten deutlich zu erhöhen, damit die User schnell in die Dreamarena eintauchen können.

"Ich weiß, dass einige User Probleme bei der Registrierung hatten. Bitte bedenken Sie aber, dass wir die Ersten sind, die das Internet auf den Fernseher holen", sagte JF Cecillon. "Die Verbraucher haben großes Vertrauen in Dreamcast gesetzt und uns geholfen, alle zuvor gehaltenen Verkaufsrekorde zu brechen. Zusammen mit BT haben wir alle Maßnahmen eingeleitet, um die Zufriedenheit aufrecht zu halten."

Am Rande erwähnt: Sega hat aufgrund des Verkaufsstarts in Europa anscheinend nicht mehr genug Konsolen für Australien übrig - der Verkaufsstart verspätet sich dort also erneut, diesmal auf den 30. November.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /