Abo
  • Services:

Dreamcast kommt gut an - Internet problematisch

Artikel veröffentlicht am ,

Sega hat in der ersten Verkaufswoche über 185.000 Stück der leistungsfähigen Dreamcast Konsolen europaweit an den Handel geliefert, alleine in Deutschland waren es knapp 41.500. Der Handel, der seit einigen Wochen Dreamcast-Konsolen zum Probespielen ausstellte, ist allerdings nicht ganz so euphorisch wie Sega, kann aber doch durchschnittliche bis gute Verkaufszahlen melden. Engpässe sollen in den ersten Tagen nur bei den Zubehörteilen aufgetreten zu sein.

Stellenmarkt
  1. MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Aalen
  2. DIEBOLD NIXDORF, Bonn

"Das phänomenale Interesse quer durch Europa hat unsere größten Erwartungen übertroffen", freut sich JF Cecillon, CEO von SEGA Europe. "Das beeindruckende Software Line-Up und die weiterentwickelbare Onlinefähigkeit von Dreamcast zeigen, dass wir die Branche auf eine neue Ebene heben. Dreamcast ist die Konsole für das nächste Millennium."

Dreamcast bietet dank des integrierten 33,6er-Modems als erste Spielekonsole einen kostenlosen Internetzugang. Dieser wird von der British Telecom (BT) und Viag Interkom per Call-by-Call fast bundesweit zur Verfügung gestellt, es fallen dabei nur die Ortsgebühren an. Leider sorgt das von Sega stark beworbene Feature Internet zumindest in Deutschland für einige Probleme, die auch jetzt noch nicht ganz behoben scheinen und von denen wir bereits berichteten . Nach erfolgreicher Einwahl ins Viag Netz kommt man trotz unzähliger Versuche auch heute noch nicht viel weiter als bis zum Anmeldebildschirm für Segas Dreamarena-Dienst.

Sega ist das Problem bekannt; die BT und ihre Partner arbeiten derzeit daran, die Netzwerk- und vor allem die limitierten Portkapazitäten deutlich zu erhöhen, damit die User schnell in die Dreamarena eintauchen können.

"Ich weiß, dass einige User Probleme bei der Registrierung hatten. Bitte bedenken Sie aber, dass wir die Ersten sind, die das Internet auf den Fernseher holen", sagte JF Cecillon. "Die Verbraucher haben großes Vertrauen in Dreamcast gesetzt und uns geholfen, alle zuvor gehaltenen Verkaufsrekorde zu brechen. Zusammen mit BT haben wir alle Maßnahmen eingeleitet, um die Zufriedenheit aufrecht zu halten."

Am Rande erwähnt: Sega hat aufgrund des Verkaufsstarts in Europa anscheinend nicht mehr genug Konsolen für Australien übrig - der Verkaufsstart verspätet sich dort also erneut, diesmal auf den 30. November.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /