Abo
  • Services:

PCTV RAVE - Neuer TV-Tuner von Pinnacle

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Studio PCTV RAVE stellt Pinnacle Systems das jüngste und bisher preiswerteste Mitglied der Studio PCTV-Produktfamilie von TV-Tuner-Karten vor, das auf der gleichen Hardware wie die miroVIDEO PCTV und Studio PCTV basiert. Die Studio PCTV RAVE erlaubt Fernsehen über PC in einem frei skalierbaren Fenster oder im Vollbildmodus.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Zusätzlich ermöglicht die Karte das Erfassen von Einzelbildern in hoher Auflösung sowie Videoclips in niedriger Auflösung (384x288 Punkte) bei voller PAL-Bildrate (25 Bilder/Sekunde). Die StudioPCTV RAVE wird mit einer zeitlich limitierten Demoversion der bewährten Pinnacle Studio Software ausgeliefert und gewährt damit einen preiswerten Einstieg in den Videoschnitt am PC.

Die neue Karte unterstützt Teletext, Intel Intercast2, VPS (Video Programming System) und PDC (Programme Delivery Control). Die Teletext-Anwendung nutzt den integrierten TV-Tuner und lädt sämtliche Teletext-Seiten eines Fernsehsenders in den Systemspeicher. Auf diese Weise kann der Anwender durch die Seiten browsen oder nach Begriffen suchen, das lästige Warten auf die nächste Seite entfällt.

Die Studio PCTV RAVE ist laut Pinnacle das einzige Produkt auf dem TV-Tuner-Markt, mit dem Videomaterial unter Windows NT4 in der gleichen hochwertigen Qualität erfasst werden kann wie unter Windows 95 und 98.
Pinnacles Studio PCTV RAVE ist ab Mitte Oktober 99 zu einem Preis von 111 DM verfügbar und kann optional mit einem Radio/Stereo-TV-Upgrade-Modul aufgerüstet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /