Abo
  • Services:

PCTV RAVE - Neuer TV-Tuner von Pinnacle

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Studio PCTV RAVE stellt Pinnacle Systems das jüngste und bisher preiswerteste Mitglied der Studio PCTV-Produktfamilie von TV-Tuner-Karten vor, das auf der gleichen Hardware wie die miroVIDEO PCTV und Studio PCTV basiert. Die Studio PCTV RAVE erlaubt Fernsehen über PC in einem frei skalierbaren Fenster oder im Vollbildmodus.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum

Zusätzlich ermöglicht die Karte das Erfassen von Einzelbildern in hoher Auflösung sowie Videoclips in niedriger Auflösung (384x288 Punkte) bei voller PAL-Bildrate (25 Bilder/Sekunde). Die StudioPCTV RAVE wird mit einer zeitlich limitierten Demoversion der bewährten Pinnacle Studio Software ausgeliefert und gewährt damit einen preiswerten Einstieg in den Videoschnitt am PC.

Die neue Karte unterstützt Teletext, Intel Intercast2, VPS (Video Programming System) und PDC (Programme Delivery Control). Die Teletext-Anwendung nutzt den integrierten TV-Tuner und lädt sämtliche Teletext-Seiten eines Fernsehsenders in den Systemspeicher. Auf diese Weise kann der Anwender durch die Seiten browsen oder nach Begriffen suchen, das lästige Warten auf die nächste Seite entfällt.

Die Studio PCTV RAVE ist laut Pinnacle das einzige Produkt auf dem TV-Tuner-Markt, mit dem Videomaterial unter Windows NT4 in der gleichen hochwertigen Qualität erfasst werden kann wie unter Windows 95 und 98.
Pinnacles Studio PCTV RAVE ist ab Mitte Oktober 99 zu einem Preis von 111 DM verfügbar und kann optional mit einem Radio/Stereo-TV-Upgrade-Modul aufgerüstet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 83,90€

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /