Abo
  • Services:

Fujifilm stellt Super CCD vor

Artikel veröffentlicht am ,

Fuji Photo Film kündigt die erfolgreiche Entwicklung eines Super CCD Chips an, der in Digitalkameras zum Einsatz kommen und damit eine neue Generation von lichtempfindlichen Sensoren einläuten soll.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Durch die Fotodiodenform des neuen Super CCD in Gestalt eines Octaeders sei es dem Unternehmen gelungen, den lichtempfindlichen Bereich im Verhältnis zum Transportbereich für elektrische Ladung signifikant zu vergrößern. Gepaart mit einer optimierten Anordnung der Fotodioden und einem geänderten Ladungstransport ließen sich so zahlreiche Verbesserungen gegenüber herkömmlichen CCD Chips erzielen.

Im Vergleich zu konventionellen CCD Sensoren mit derselben Anzahl von Pixeln ergebe sich eine höhere Lichtempfindlichkeit durch bessere Lichtausbeute, ein verbessertes Signal-Rauschverhältnis und damit weniger Bildstörungen, sowie eine größere Dynamik, weil der Sensor größere Helligkeitsunterschiede im aufgenommenen Objekt erkennen kann, so Fuji Film.

Der Super CCD mit zwei Millionen Pixeln liefere die Bildqualität einer drei Megapixel Kamera. Noch stärker falle die verbesserte Ausnutzung bei einem Super CCD Chip mit drei Millionen Pixeln ins Gewicht: Hier ist die Bildqualität bereits um den Faktor 2,3 höher als im konventionellen drei Millionen Pixel CCD.

Mit dem neuen Super CCD Chip will Fujifilm seine Position in der digitalen Bildverarbeitung ausbauen. Das Unternehmen geht davon aus, dass in Zukunft die digitale Bildverarbeitung und die konventionelle Fotografie zusammenwachsen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 915€ + Versand
  3. 59,79€ inkl. Rabatt

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /