Abo
  • Services:

Fujifilm stellt Super CCD vor

Artikel veröffentlicht am ,

Fuji Photo Film kündigt die erfolgreiche Entwicklung eines Super CCD Chips an, der in Digitalkameras zum Einsatz kommen und damit eine neue Generation von lichtempfindlichen Sensoren einläuten soll.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Durch die Fotodiodenform des neuen Super CCD in Gestalt eines Octaeders sei es dem Unternehmen gelungen, den lichtempfindlichen Bereich im Verhältnis zum Transportbereich für elektrische Ladung signifikant zu vergrößern. Gepaart mit einer optimierten Anordnung der Fotodioden und einem geänderten Ladungstransport ließen sich so zahlreiche Verbesserungen gegenüber herkömmlichen CCD Chips erzielen.

Im Vergleich zu konventionellen CCD Sensoren mit derselben Anzahl von Pixeln ergebe sich eine höhere Lichtempfindlichkeit durch bessere Lichtausbeute, ein verbessertes Signal-Rauschverhältnis und damit weniger Bildstörungen, sowie eine größere Dynamik, weil der Sensor größere Helligkeitsunterschiede im aufgenommenen Objekt erkennen kann, so Fuji Film.

Der Super CCD mit zwei Millionen Pixeln liefere die Bildqualität einer drei Megapixel Kamera. Noch stärker falle die verbesserte Ausnutzung bei einem Super CCD Chip mit drei Millionen Pixeln ins Gewicht: Hier ist die Bildqualität bereits um den Faktor 2,3 höher als im konventionellen drei Millionen Pixel CCD.

Mit dem neuen Super CCD Chip will Fujifilm seine Position in der digitalen Bildverarbeitung ausbauen. Das Unternehmen geht davon aus, dass in Zukunft die digitale Bildverarbeitung und die konventionelle Fotografie zusammenwachsen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /