Abo
  • Services:

debis steigt bei Primus-Online aus

Artikel veröffentlicht am ,

Die BHS Holding, eine Schwester der Metro Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG mit Sitz in Baar (Schweiz), hat den 50-prozentigen Anteil der DaimlerChrysler Services (debis) AG an der Primus-Online GmbH & Co. KG erworben und hält damit nun sämtliche Anteile.

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Protea Networks GmbH, Unterhaching

"Die Leistungsvorteile von interaktiven Vertriebswegen wie dem Internet werden Branchen nachhaltig verändern. Signifikante Umsatzanteile werden mittelfristig online getätigt. Diesen neuen Markt möchten wir entscheidend mitgestalten und die bisherige Position weiter erfolgreich ausbauen", begründet Dr. Toni Calabretti, Geschäftsführer der BHS-Holding, den Anteilserwerb.

"Beim Aufbau wurden die modernsten Technologien und Standards für ein erfolgreiches E-Commerce eingesetzt. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo spezifisches Handels-Knowhow benötigt wird. Hier liegen die Kernkompetenzen eindeutig bei der Metro", erläutert Dr. Klaus Mangold, Vorstandsvorsitzender der debis AG, den Anteilsverkauf.

Primus-Online erzielt nach eigenen Angaben pro Monat über 20 Millionen Page-Impressions und erwartet für das Jahr 1999 einen Umsatz in Höhe von 25 bis 30 Millionen Mark.

In der Vorbereitung sind die Öffnung von einem Dutzend weiterer Shops sowie eine umfassende Kooperation mit den Marktführern aus vier anderen Geschäftsfeldern. Des Weiteren will Primus-Online sein internationales Engagement in Zukunft ausdehnen. "Die Expansion in alle E-Commerce relevanten europäischen Länder steht kurz bevor", so Thomas Schulte-Huermann, Geschäftsführer von Primus-Online.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 127,75€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /