Abo
  • Services:

PowerQuest kündigt PartitionMagic 5.0 an

Artikel veröffentlicht am ,

PartitionMagic 5.0
PartitionMagic 5.0
Mit der fünften und neuesten Version der leistungsfähigen Partitionierungs-Software PartitionMagic legt PowerQuest die Latte für die Konkurrenz wieder etwas höher und erweitert die ohnehin schon umfangreiche Feature-Liste erneut.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

PartitionMagic 5.0 ermöglicht es nun auch FAT- und FAT32-Partitionen zusammenzulegen und NTFS- in FAT32-Partitionen umzuwandeln. Außerdem können erstmals primäre Partitionen in logische umgewandelt werden. Umgekehrt können auch logische in primäre Partitionen gewandelt werden.

Weitere Neuerungen sind die erweiterte, assistentengestützte Benutzeroberfläche, eine Liste anstehender Operationen, eine verbesserte Fehlerprüfung in Partitionierungstabellen sowie in der Professional-Version eine verbesserte Benutzeroberfläche beim Scripting.

Die für Unternehmenskunden über das PowerQuest-Lizenzprogramm verfügbare Professional-Version von PartitionMagic 5.0 gestattet es dem Anwender, Skripte zu erstellen und diese bei der Ausführung von PartitionMagic zu lesen. Dies wirkt sich zeitsparend für IS-Manager aus, die mehrere Laufwerke zu partitionieren haben.

PartitionMagic unterstützt nach wie vor Laufwerke von mehr als 20 GB und bietet umfassenden Support für Partitionen mit den Dateisystemen FAT16, FAT32, FAT32X, NTFS, HPFS und Linux ext2. Zum Lieferumfang des neuesten Upgrades gehören DriveMapper, zum Aktualisieren der Laufwerks-bezeichnungen in den Partitionen, und MagicMover, zum Verlagern von Applikationen und dazugehörigen Dateien von einer Partition in die andere.

Bestandteil von PartitionMagic 5.0 ist ebenfalls die BootMagic-Software zum einfachen Installieren und Ausführen von Betriebssystemen sowie zum problemlosen Wechseln von einem Betriebssystem zum anderen. In der neuesten Version von BootMagic kann der Anwender Menüeinträge mit einem Paßwortschutz versehen, um Betriebssysteme und Voreinstellungen auf diese Weise besser zu schützen.

PartitionMagic 5.0 wird ab Ende Oktober/Anfang November in englischer, deutscher, französischer und japanischer Version lieferbar sein. Italienische, spanische und portugiesische Versionen sind für Ende des vierten Quartals 1999 geplant. Eine Chinesische Version wird erstmals im Anfang 2000 auf den Markt kommen. Der Preis bleibt mit 149,- DM unverändert zur Vorgängerversion.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 5,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

    •  /