Abo
  • Services:

Neue NVidia-GeForce256-Referenztreiber

Artikel veröffentlicht am ,

Es dürfte zwar bisher nur recht wenige Menschen geben, die sich bereits im Besitz einer der GeForce256 Grafikkarten befinden, doch das hält NVidia nicht davon ab, trotzdem neue Referenztreiber zum derzeit schnellsten und ersten Consumer-Grafikprozessor auszuliefern. Die neuen Treiber sollen zumindest wieder einen kleinen Leistungsschub mit sich bringen und diverse Probleme beheben. Einige US-Medien hatten in ersten Tests bemängelt, dass die Realität den blumigen Werbeaussagen zur Leistung des GeForce256 noch hinterher hinke.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Mit den neuen Referenztreibern vom 19.10.99 dürften sich nun etwas verlässlichere Aussagen zur GeForce256-Leistung treffen lassen, es sollten jedoch unter DirectX 6.x Benchmarks keine Wunder erwartet werden. Die volle Leistung wird der Grafikprozessor sowieso nur unter OpenGL und unter DirectX 7.0 unter Ausnutzung der im GeForce256 integrierten Geometrie-Engine entfalten. Dafür gibt es nur noch keine fertige Software, die als verlässliches Testinstrument zur Leistungmessung herangezogen werden könnte. Mit dem bereits angekündigten 3DMark 2000 von FutureMark dürfte sich das aber bald ändern, da das Benchmark-Programm speziell für DirectX 7 entwickelt wurde.

Die aktuellen Treiber für NVidias Grafikchips, inklusive dem GeForce256 Referenztreiber, finden sich auf NVidias Treiber-Webseiten .



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Alternate kaufen
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /