Abo
  • Services:

eBay attackiert Christie's und Sotheby's

Artikel veröffentlicht am ,

eBay Inc., mit weit über 5,6 Millionen Mitgliedern die weltgrößte Internet-Auktionsfirma, bläst nach eigener Ansicht zum Frontalangriff auf altehrwürdige Auktionshäuser wie Christie's und Sotheby's.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Unter dem Namen "Great Collections" hat eBay eine eigenständige Online-Plattform für hoch- und höchstwertige Kunstgegenstände eingerichtet. Hier kommen Gemälde, Münzen und wertvolle Sammlungen und Einzelstücke unter den elektronischen Hammer, die bisher ausschließlich in den "Auktions-Tempeln" der Traditionshäuser zwischen Champagner und Kaviarhäppchen für Millionen versteigert wurden.

"Jetzt kommt erstmals echte Kunst in das Internet. Das ist das Ende der bisherigen Quasi-Monopole von Christie's und Sotheby's", erklärt eBay-Sprecher Alexander Samwer. Als Zielgruppe für Great Collections nennt er in erster Linie Galeristen, Kunsthändler, Auktionshäuser, Juweliere, Briefmarken- und Münzhändler sowie Antiquariate und Sammler jeder Couleur.

Eine Vielzahl von renommierten Auktionshäusern aus der ganzen Welt hätten bereits ihre Mitarbeit bei Great Collections zugesichert, erklärt eBay, darunter Lempertz, das älteste (1845 gegründet) und größte Auktionshaus Deutschlands. Henrik R. Hanstein, Geschäftsleiter und Eigentümer von Lempertz und zugleich Vizepräsident des Verbandes der Kunstversteigerer, zu dem Konzept: "Über die Online-Auktionsplattform von eBay können wir Kunst einem Millionenpublikum nahebringen, das auf herkömmlichem Wege unerreichbar war. Great Collections wird die gesamte Auktionsbranche auf den Kopf stellen."

Zum Start versteigert Lempertz das Gemälde "Dombauecke" von Gerhard Richter über die eBay-Plattform. Der Erlös der Wohltätigkeitsauktion kommt der Erhaltung des Kölner Doms zugute.

Die angebotenen Kunstgegenstände und Sammlerstücke unterliegen denselben Garantieleistungen wie traditionell versteigerte Objekte, betont eBay. Alle Händler bieten den Käufern eine Fünf-Jahres-Garantie auf Echtheit sowie eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, falls das erworbene Stück nicht der Beschreibung entsprechen sollte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /