Abo
  • Services:

Apple Deutschland bestätigt G4-Vorbestellungen

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Apple viele Kunden gegen sich aufgebracht hatte, die einen PowerMac G4 Rechner vorbestellt haben und diese auf Grund von Fertigungsproblemen ohne Preisnachlass mit 50 MHz weniger ausgeliefert werden sollten, lenkt nun nach Apple USA auch die deutsche Niederlassung ein.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

So sollen Endkunden-Bestellungen in Deutschland, die bis zum 13. Oktober 1999 eingegangen sind, zu den bis dahin gültigen Konditionen abgewickelt werden. Dies schließt neben den Aufträgen im Apple Store auch die bei den Händlern bis zu diesem Zeitpunkt eingegangenen, durch eine Auftragsbestätigung legitimierten Endkunden-Bestellungen mit ein.

"Wir möchten uns bei unseren Kunden für die entstandene Konfusion Ende letzter Woche entschuldigen", sagte Steve Jobs, der Chef von Apple. "Ziel unseres Handelns sind zufriedene Kunden, doch in diesem Fall haben wir uns eindeutig nicht daran gehalten. Aber eine alte Geschäftsregel sagt: Gute Unternehmen machen Fehler - sehr gute Unternehmen bügeln sie wieder aus."

Die Konfigurationen und Preise (inkl. MwSt.) ab 14. Oktober 1999 im Überblick:

Power Mac G4 350Mhz	           3.849,00 DM (1.967,96 Euro)
1MB L2 Cache/64MByte Arbeitsspeicher 
10 GByte Festplatte/CD-ROM-Laufwerk/PCI-16V/56K-Modem.

Power Mac G4 400Mhz	           5.999,00 DM (3.067,24 Euro)
1MB L2 Cache/128MByte Arbeitsspeicher 
20 GByte Festplatte/DVD-ROM-Laufwerk/AGP-16V/56K-Modem.

Power Mac G4 450Mhz	           8.399,00 DM (4.294,34 Euro)
1MB L2 Cache/256MByte Arbeitsspeicher 
27 GByte Festplatte/DVD-RAM-Laufwerk/AGP-16V/internes ZIP-Laufwerk.

Die oben genannten Geräte sind beim Apple Fachhandel oder im Online- Apple Store zu beziehen. Der eigentlich für November angekündigte Power Mac G4 mit 500 MHz wird erst Anfang nächsten Jahres ausgeliefert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 54,99€
  4. 32,99€

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /