Abo
  • Services:

IuK: Seit 1997 Ausbildungsplätze verdoppelt

Artikel veröffentlicht am ,

Die Befragung der 320 Verbandsmitglieder, weisen auf ein neues konjunkturelles "Hoch" in der I+K-Branche hin: "Der BVB-Geschäftsklimaindex hat damit seit 1997 einen absoluten Höhepunkt erreicht", kommentiert der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Informations und Kommunikations-Systeme e.V. (BVB), Willi Berchtold, die aktuellen Umfrageergebnisse.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. INFICON GmbH, Köln

70 Prozent der befragten Mitgliedsunternehmen beurteilen die gegenwärtige Geschäftsentwicklung der I+K-Branche insgesamt als gut, 7 Prozent bezeichnen sie als befriedigend. 23 Prozent der Firmen schätzen die wirtschaftliche Lage als sehr gut ein.

Ein Rückgang der Auftragslage nach der Datumsumstellung wird nicht erwartet - im Gegenteil: In allen Marktsegmenten wird im 1. Halbjahr 2000 mit steigenden Umsätzen gerechnet. Die stärksten Investitionsimpulse gehen auch im 2. Halbjahr 1999 von den Finanzdienstleistern aus, gefolgt von Industrie und Handel.

Spitzenreiter bei den Zukunftstechnologien sind Electronic- Commerce, mit 76 Prozent aller Nennungen auf Platz 1, gefolgt von Internet/IntranetTechnologien mit 48 Prozent auf Platz 2. Data Warehousing und Knowledge-Management-Systeme teilen sich mit 30 Prozent Platz 3.

Für 1998/99 gaben 42 Prozent der befragten Mitglieder an, 10-25 Prozent mehr Personal eingestellt zu haben. 28 Prozent der Mitglieder haben ihren Personalbestand in diesem Zeitraum um mehr als 25 Prozent ausgebaut.

In Anbetracht von 75.000 fehlenden Fachkräften sind 41 Prozent der BVB-Mitglieder dazu übergegangen, sich ihren Nachwuchs selbst heranzuziehen. Deswegen hat sich die Anzahl der Ausbildungsplätze in den neuen I+K-Berufen verdoppelt.

Der Akademikeranteil liegt in der Branche bei 54 Prozent. Besonders gefragt sind Vertriebsexperten, die bereits 1997 zu den meistgesuchtesten Köpfen gehörten, gefolgt von Consultants auf Rang 2 und Entwicklern auf Rang 3.

Gefragt nach den wichtigsten Qualifikationen, wurde Teamfähigkeit mit 91 Prozent an erster Stelle genannt, gefolgt von fachlichen Kompetenzen wie technisches Know-How mit 86 Prozent auf Platz 2 und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, die mit 54 Prozent an dritter Stelle genannt wurden.

Themenseiten:



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /