Abo
  • Services:

Telekom: E-Commerce und Preissenkungen

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom setzt zunehmend auf E-Commerce und präsentiert auf der Systems mit dem T-Mart Smart Shop eine kostenlose Shop-Lösung für bis zu 20 Artikel. Unternehmen, die sich bereits mit den T-Mart Web Services im Internet präsentieren, erhalten ab 1. November auf Wunsch kostenlos einen Online-Shop für bis zu 20 Artikel dazu. Eine Shop-Variante für bis zu 50 Artikel ist für 19,90 Mark erhältlich.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Die T-Online Kunden haben sich in den ersten neun Monaten des Jahres bereits mehr als eine Milliarde Mal in den Onlinedienst eingewählt. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies eine Verdoppelung. Mit dem zum 1. November 1999 in Kraft tretenden Pauschaltarifen will die Deutsche Telekom dieses Wachstum weiter verstärken.

Zum 15. November senkt T-D1 im Vieltelefonierer-Tarif ProTel um etwa 20 Prozent in der Hauptzeit. Gespräche ins deutsche Festnetz werden werktags zwischen sieben und 20 Uhr direkt um zehn Pfennig pro Minute günstiger und kosten nur noch 39 statt 49 Pfennige. Wer die Nachrichten in seinem virtuellen Anrufbeantworter abhören will, zahlt rund um die Uhr ebenfalls nur noch 39 Pfennige statt 56 Pfennige in der Hauptzeit.

Im Bereich Breitbandnetze hat die Telekom einen Auftrag des Vereins zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN-Verein) erhalten. Demnach soll das Gigabit-Wissenschaftsnetz G-WiN bereits im Jahr 2000 das derzeitige Breitbandnetz B-WiN ersetzen. Das G-WiN soll bereits in der Startphase eine Kapazität von 2,5 Gbit/s bieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /