Abo
  • Services:

Weltrekord: Schnelle 73-GByte-Festplatte von IBM

Artikel veröffentlicht am ,

73 GByte auf einer Festplatte
73 GByte auf einer Festplatte
IBM setzt mit den neuesten Ultrastar-Platten wieder einmal Maßstäbe - 73 GByte soll das größte Modell mit beachtlichen 10.000 Umdrehungen pro Minute (RPM) speichern und lesen können. IBM's Ultrastar-72ZX-3,5"-Festplatte, nicht größer als ein Taschenbuch, ist damit weltweit die Festplatte mit der größten Kapazität und der höchsten Datendichte. Ein kleineres Modell mit 36 MByte ist sowohl mit schnellen 10.000 (Ultrastar 36LZX) als auch in einer preiswerteren Variante mit 7.200 RPM (Ultrastar 36LP) erhältlich.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Die neuen Platten sind erstmals mit IBMs Active-Damping-Technologie ausgestattet, die einen besseren Schutz vor Temperaturschwankungen und Vibrationen bieten soll. Dadurch erklärt sich auch die hohe Drehgeschwindigkeit der Platten. Erstmals unterstützt IBM mit den neuen Platten auch alle Ultra-3 SCSI Features wie "Packetization" oder "Quick Arbitrate Select" (QAS), womit der Datenverkehr wesentlich effizienter abgewickelt wird.

Die kleineren 36-GByte-Laufwerke, Ultrastar 36LP und 36LZX, sollen noch in diesem Jahr in begrenzten Stückzahlen erhältlich sein. Die 73 GByte große Ultrastar 72ZX soll laut IBM erst Anfang nächsten Jahres in die Läden kommen. Die drei Platten lassen sich an SCSI- oder Glasfaser-Controller (FC-AL) anschließen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

Folgen Sie uns
       


Nike Adapt BB ausprobiert

Nikes neue Basketballschuhe Adapt BB schnüren sich automatisch zu, was in unserem Praxistest sehr gut funktioniert.

Nike Adapt BB ausprobiert Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /